Cover Story | Genuss

GAUMENSPIEL & GOLFBESTECK VOL. 11

Toni Mörwald und seine Welt

GAUMENSPIEL & GOLFBESTECK VOL. 11
GAUMENSPIEL & GOLFBESTECK VOL. 11
GAUMENSPIEL & GOLFBESTECK VOL. 11

Innovative Ideen, hervorragendes Handwerk, hochwertige regionaltypische Produkte sowie beste österreichische Gastlichkeit haben Toni Mörwald und seine Welt zu einem Hotspot der österreichischen Gastroszene gemacht.

Essen und Trinken ist viel mehr als Nahrungsaufnahme, es ist ein zentrales Element des Zusammenlebens. Die Ess- und Trinkkultur hat es verdient, Zeit und Nähe geschenkt zu bekommen, ganz nach der Lebensphilosophie von Toni Mörwald: „Essenszeit ist Lebenszeit! Wer keine Zeit zum Essen hat, hat keine Zeit zum Leben.“ Als Sohn der Landwirte und Weinbauern Anton und Erika Mörwald im sonnigen Feuersbrunn am Wagram aufgewachsen, hat der umtriebige Spitzengastronom die Produktion von Wein und Lebensmitteln sowie die Arbeit in der Küche bereits von klein auf erlebt und diesen Kreislauf in der Region weiter aufgebaut. Zunächst holte er sich aber den nötigen Feinschliff. Die Liste seiner beruflichen Stationen ist lang – unter anderem in den Imperial Hotels Austria, im Wiener Hotel Bristol, bei Reinhard Gerer im „Korso“, im Palais Ferstel und der Kurkonditorei Oberlaa in Wien. Mit 22 Jahren wurde er bereits mit der ersten Haube ausgezeichnet. In Folge übernahm er 1989 den elterlichen Betrieb und entwickelte aus dem beschaulichen Wirtshaus das Restaurant „Zur Traube“, das den Grundstein für den Erfolg der „Welt von Mörwald“, bildete. Heute steht hinter der Marke Mörwald ein gut geführtes gastronomisches Unternehmen mit vielen Facetten. Die Quintessenz im Markenkern ist die Genusskultur: Qualität, Regionalität und innovative Ideen, gepaart mit herausragendem Handwerk und bester österreichische Gastlichkeit.

Der Ort zum Wohlfühlen ist das Stammhaus in Feuersbrunn am Wagram mit Restaurants, Hotels, Catering und erfolgreicher Kochschule. Trotz Umbauten hat das heutige Relais & Châteaux Restaurant „Zur Traube“ den Charme des einstigen Dorfwirtshauses behalten. Hier werden die alten Werte hochgehalten und die Klassiker der österreichischen Küche angeboten. Das Relais & Châteaux Gourmet „TONI M.“ im Stammhaus der Familie Mörwald bietet hingegen eine besondere Art von kreativer und zeitgemäßer Küche, die fest im Boden der österreichischen Kochtradition verankert ist, dabei weltoffen und sehr geschmackssicher moderne Küchenphilosophien einfließen lässt.

  • Zur Genusskultur von Toni
    Mörwald gehört ab und an auch
    eine gemütliche Runde Golf.

Seit Mai 2016 findet man im Stammhaus auch die „Kochbar im Wirtshaus“ mit bodenständigen Speisen, Weinen aus der Region und natürlich auch einen gemütlichen Platz für ein gutes Bier. Ein stilvolles Ambiente für Feinschmecker, Genießer und Weinkenner bietet das „Romantik Restaurant Schloss Grafenegg“ direkt am Eingang zum Schlossareal täglich frische Kreationen und herrlicher Blick auf das Schloss inklusive. Das „KOCHAMT“ im Palais Ferstel ist wiederum eine Hommage an die österreichische Küche und ihre Nachbarn – mit Delikatessenboutique, Chefshall und Kochlounge. Auf den Speisekarten soll sich die Saison wiederfinden, in der Folge auch die Region mit österreichischen Spitzenprodukten. Internationalität ja, aber so, dass man erkennt, wo man ist und isst. Wichtig ist ihm, dass das Servierte Emotion vermittelt, dass man merkt, dass sich die Küche bei der Zubereitung Gedanken dazu gemacht hat. Innerhalb einer halben Generation schuf Mörwald aus dem elterlichen Gasthof ein Netz an gastronomischen Spitzenbetrieben. Seine Rastlosigkeit lässt seine Unternehmen nie altern, ständig arbeitet er an Verbesserungen und Neuerungen. Mörwald ist einer der echten Unternehmer unter den österreichischen Gastronomen, der weit über den Tellerrand hinausblickt.

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe zum Nachlesen im E-Paper Format:
GOLF REVUE Ausgabe 3/2020

Right Advertisement
Advertisement
GAUMENSPIEL & GOLFBESTECK VOL. 11

Fotos: Lukas Maier

Michael Reidinger

Brauer Photos / S. Brauer

Right Advertisement