Cover Story | Abschlag Partner

GOLF IN ÖSTERREICH IST VIELFÄLTIG

Die aktuelle Ausgabe der GOLF REVUE

GOLF IN ÖSTERREICH IST VIELFÄLTIG
GOLF IN ÖSTERREICH IST VIELFÄLTIG
GOLF IN ÖSTERREICH IST VIELFÄLTIG

Golfer sind in der österreichischen Touristiklandschaft sehr begehrte Gäste. Mit ausgefeilten Konzepten wollen neben den Clubs vor allem Hotellerie und Gastronomie von dieser Zielgruppe profitieren, die durchschnittlich wesentlich mehr Geld für ihren Sport ausgibt. Golf ist auch ein entscheidender Wirtschaftsfaktor in Österreich. Daten und Fakten zum aktuellen Stand fehlen zwar leider, wir haben die Experten der Ennemoser Wirtschaftsberatung für die erste Ausgabe der GOLF REVUE im Jahr 2020 aber um ihre Einschätzungen gebeten. Das Resümee: Auch wenn die österreichische Golflandschaft ein vielfältiges Angebot bietet, ein zunehmender Wettbewerb, der moderne Zeitgeist, verstaubte Konzepte und die Forderung nach umfassendem Service stellen heute höhere Anforderungen an die Betreiber von Golfplätzen. Zudem fehlt zumeist das Geld für Investitionen, und der Rückgang an Neueinsteigern und Clubmitgliedern hilft auch nicht, den Investitionsstau zu beenden. Um auf lange Sicht erfolgreich zu sein, sind aber Innovation und Kreativität gefragt.

Seine Meinung zu Wachstum und zum verstaubten Image des Golfsports gab unlängst auch Profigolfer Brooks Koepka, sonst eher als schweigsam bekannt, in einem Interview mit dem „GQ“-Magazin zum Besten. „Eine Sache, die ich ändern würde, ist vielleicht die Steifheit. Golf hatte schon immer diese Attitüde der dreifach gefalteten Khakihose, des zugeknöpften Hemdkragens, einer starken Country-Club-Atmosphäre. Das ist ein Teil des Problems“, so die ehemalige Nummer eins der Weltrangliste. Auch in der Golferhochburg USA ist die Entwicklung des Golfsports also ein zukunftsträchtiges Thema.

Dass es sogar Parallelen zwischen Golf und Skispringen gibt, erklärt uns hingegen Andreas Goldberger, der mit seinen Erfolgen nicht prahlt, sondern den Erfolg für sich gesucht hat. Wir haben das Skisprung-Idol in seiner Heimat am Mondsee besucht, um mehr über sein Lebensmotto und die dortige Lebensqualität in Erfahrung zu bringen.

Andreas Goldberger, Christian Jungwirth und Gerhard Krispl bei der ersten Sprunganalyse.

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe zum Nachlesen im E-Paper Format:
GOLF REVUE Ausgabe 1/2020

Right Advertisement
Advertisement
GOLF IN ÖSTERREICH IST VIELFÄLTIG