Cover Story | Partner

40 JAHRE GOLF REVUE

Geschichten aus 40 Jahren Berichterstattung über den Golfsport.

40 JAHRE GOLF REVUE
40 JAHRE GOLF REVUE
40 JAHRE GOLF REVUE

Fotos: Matthias Obergruber

Zunächst aber noch ein kleiner Rückblick: Sagt Ihnen der Name „Golf Gazette“ noch etwas? Vor 40 Jahren rief ein engagiertes Team um Mastermind Michel Payer unter diesen Namen die erste österreichische Golfzeitung nach dem zweiten Weltkrieg ins Leben, die 1994 in GOLF REVUE umfirmiert wurde. Dabei belebten sie aber nicht nur den Golfjournalismus in Österreich wieder, der 45 Jahre nach dem ersten Erscheinen einer österreichischen Golfzeitschrift (der „Mitteleuropäischen Golfrevue“ von Baron Bela Kutschera) im Tiefschlaf lag, sondern eröffneten in punkto Vermarktung den wenigen damals existierenden Golfclubs (20) neue Möglichkeiten und gaben dem Amateursport in Österreich eine Bühne.

Golfclubs und Golfplätze boomen

Die zunehmende Attraktivität eines Golfplatzes als Freizeit und Tourismusanlage und der steigende Bekanntheitsgrad des Golfsports in der Öffentlichkeit sorgten allmählich auch für ein Umdenken und ebnete den Weg für Investoren, die landauf, landab neue Golfplätze planten. Wurde 1980 in der damaligen Berichterstattung also noch über neue Golfplätze gejubelt, durfte man im Verlauf der nächsten Jahrzehnte regelmäßig von Gründungen und Neueröffnungen berichten. Der Golfsport in Österreich stand zur Gründungszeit der „Golf Gazette“ somit noch vor dem vielzitierten Golfboom – dessen ganzes Ausmaß sich damals noch nicht abschätzen ließ, ein Trend wurde aber erkannt.

Der Aufstieg des Golfsports in Österreich war auch stets Thema des Magazins, das schon damals dem Österreichischen Golf-Verband eine Plattform für wissenswerte Inhalte bot. 18 Clubs und rund 4.000 Aktive im ÖGV waren zum 50. Geburtstag des Verbands 1981 zwar international sicher keine imponierende Zahl, über eine zukunftsträchtige Entwicklung waren sich aber alle Beteiligten einig. Und sie sollten Recht behalten: Seit damals hat sich Österreich zu einer etablierten Golfdestination entwickelt, internationale Erfolge auf sportlicher Ebene durften bejubelt werden – die damals noch utopisch schienen –, und die Nachwuchsarbeit wird mit jeder Saison besser.

Golf ist wie ein vierstelliger Code

Der Golfsport hat auf diesem Weg in 40 Jahren viele Episoden geschrieben. Mit interessanten Berichten, kuriosen Geschichten aus dem In- und Ausland, spannenden Porträts oder Golfplatzreportagen, etlichen Gewinn- und Ratespielen sowie hilfreichen Tipps versuchten die Redaktionsteams, Ihnen, liebe Leser, stets all seine Facetten aufzubereiten. Getreu dem Motto: Golf ist so viel mehr, als nur auf einen kleinen weißen Ball zu schlagen. Golf ist ein Bekenntnis. Eine Lebenseinstellung. Golf ist wie ein vierstelliger Code, der besonderen Menschen die Tür in eine besondere Welt öffnet. Der Golfer von heute spricht neben Golf auch Lebensfreude, Genuss und Spaß. Und wir wollen dieser Entwicklung mit unserer Arbeit auch weiterhin Tribut zollen.

Right Advertisement
Advertisement
40 JAHRE GOLF REVUE