Golfrevue Awards ’11 [2]

Der Kursalon Wien hat sich für die Galanacht des Golfsports und die Golfrevue Awards presented by Euram Bank herausgeputzt. 300 geladene Gäste feierten die Preisträger und 80 Jahre Österreichischen Golfverband.

Die Preisträger der Golfrevue Awards 2011

Beim alljährlichen Fest des Golfsports fanden sich im Kursalon Hübner Clubpräsidenten, Manager, Vertreter aus der Wirtschaft, Journalisten und Sportler ein, um der mit Spannung erwarteten Vergabe der traditionellen Golfrevue Awards beizuwohnen. Durch den gelungenen Abend führten ORF-Moderator Michael Berger und Golfrevue-Chefredakteur Klaus Nadizar.

Im Mittelpunkt des Galaabends standen aber nicht nur die Preisträger, sondern auch der Österreichische Golfverband, der 1931 gegründet wurde. Golfrevue-Mitarbeiter Alex Kramel fertigte aus diesem Anlass einen Film, der einen Blick auf die Geschichte des Golfsports in Österreich warf. Im mühevoller Arbeit wurde aus diversen Archiven Material zusammengetragen, das die Anfänge des Sports wie auch die jüngsten Erfolge der heimischen Sportler (etwa den Europameister-Titel von Manuel Trappel) beleuchteten.

ALLE BILDER DES ABENDS GIBT´S HIER ZUM DOWNLOAD

Europameister und zweifacher Golfrevue Award-Gewinner Manuel Trappel

Wie schon in den vergangenen Jahren wurden auch heuer wieder Special Awards vergeben. Einen erhielt Amateur-Europameister Manuel Trappel, der unter Standing Ovations und minutenlangem Applaus der Gäste die Bühne betreten durfte. Sichtlich gerührt nahm der Vorarlberger den Award von ÖGV-Präsident Franz Wittmann in Empfang. Trappel durfte an diesem Abend gleich ein zweites Mal auf die Bühne, wurde er doch logischer Weise auch zum besten Amateur des Jahres gewählt. Der zweite Special Award ging an die Media Golf Austria, die heuer ihr 20-jähriges Bestehen und den EM-Titel bei der Journalisten-Meisterschaft feierte.

Spieler des Jahres bei den Professionals wurde Bernd Wiesberger, der am Tag danach zum zweiten Mal in der Saison Platz zwei bei einem Turnier auf der European Tour belegte. Den Award des Burgenländers, der per Video-Botschaft dem Galaabend zugeschalten wurde, übernahm sein Vater Klaus.

 

 

 

 

 

 

 

Gratulation! Stephan Kothgasser war der beste Golf-Kombinierer des Abends und darf sich über eine Golfreise in die Türkei freuen

Laudatoren des Abends waren ÖGV-Sportdirektor Niki Zitny (für Manuel Trappel) und ÖGV-Marketingleiter Peter Simersky, der Präsident Erich Weiss und dessen MGA ehrte.

Es gab aber nicht nur für die Sportler etwas zu gewinnen. Bei sechs Aktiv-Stationen, Wii-Golf, Putten, einem Golfplatz-Bilder-Quiz, einem Tee-Rate-Quiz, einer Snag-Golf-Station und einer ÖGV-Regelkunde-Spiel, war es das Ziel, wie es beim Golfen üblich ist, so wenig Punkte wie möglich zu sammeln. Den Hauptpreis, eine von Kuoni gesponserte Reise ins türkische Belek holte sich mit starken 66 (!) Punkten Stephan Kothgasser.

Den gemütlichen Ausklang fand der gelungene Abend bei gelassener Stimmung und Musik von den Turntables.


Golfrevue Awards presented by Euram Bank:

Platz des Jahres
1. Diamond CC
2. GC Adamstal
3. GC Föhrenwald

Club des Jahres
1. GC Zell/See
2. GC Adamstal
3. GC Achensee

Spieler des Jahres/Pro
1. Bernd Wiesberger
2. Martin Wiegele
3. Florian Prägant

Spieler des Jahres/Amateur
1. Manuel Trappel
2. Matthias Schwab
3. Robin Goger

Golferin des Jahres
1. Christine Wolf
2. Stefanie Michl
3. Marina Stütz

Nachwuchsgolferin des Jahres
1. Marina Stütz
2. Nadine Dreher
3. Lisa Unterganschnigg

Nachwuchsgolfer des Jahres
1. Boys Team EM 2011

Bester neuer Platz
1. GC Frühling, Umbau
2. GC Donnerskirchen, Umbau
3. GC Attersee

Bestes Golfresort
1. Reiter’s Supreme
2. Golfhotel Murhof
3. Golfresort Haugschlag

Bestes Restaurant
1. GC Ottenstein
2. Colony Club Gutenhof
3. Diamond Country Club

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

2 Kommentare zu “Golfrevue Awards ’11”
  1. Mary Straka sagt:

    Congratulations to all the winners! Too bad that not all recipients were invited (Boys Team EM 2011). Not only that, they were not even informed of the award. 🙁

Schreiben Sie einen Kommentar