Montag 9. Mai 2011, 10:26 Uhr

11.760 € für Happy Kids [0]

Beim 12. Happy Kids Charity im GC Wien Süßenbrunn wurde dank Unterstützung durch Opel Austria, D-Light und dem Wiener Riesenrad der Rekorderlös von € 11.760.- eingespielt. Mit Video!

GC Wien Süßenbrunn

(v.l.) Alexander Struckl, Monika Soukup, Marcus Ihlenfeld und Franz Kaiser mit dem Charity-Scheck.

Traumhaftes Wetter, ein Texas Scramble als höchst entspannendes Format, jede Menge spendenwütiger GolferInnen und ein feiner Golfplatz: Das Set-up, das Fritz G. (Name der Redaktion bekannt) und Franz Kaiser (Turnier-Orginsator) aufgebaut haben, war schlicht optimal.
Deshalb handeln wir das golferische zügig ab, um in der Folge zum Wesentlichen zu kommen: Brutto holte sich das Team Kurt Vallant, Stephan Pilz, Phillip Hold und Suwannee Inplaeng den Sieg mit 11 unter Par (61 Schläge) – und war insgesamt sehr enttäuscht. „Wir haben schon mal eine 59er-Runde gespielt.“
Über den Sieg gefreut haben sich Birgit Weyringer, Andreas Brier, Peter Huber und Klaus Nadizar, die im Flight „Golfrevue“ einen überzegenden Sieg in der Netto-Wertung landen konnte.

(v.l.) Spaß am Golfplatz: Heinz Strassegger, Christian Mayer, Serge Falck, Moritz Wegscheider und Organisator Franz Kaiser ©Christoph Rhabek (2)

Tolle Sponsoren!
Weit wichtiger als alles Golf war aber der Rekorderlös von 11.760 Euro für den Verein Happy Kids, der sich um das Wohl misshandelter Kinder kümmert.
Diese tolle Summe ist einerseits auf eine Kooperation mit OPEL Austria, D-Light, Wiener Riesenrad und Restaurant Eisvogel zurück zu führen, andererseits avancierte Alfred Braunsteiner zum großen „Auktions-Spender“ und ersteigerte rund 90 Prozent aller Exponate. Selbst jenes, das er selbst zur Verfügung stellte. Bravo Alfred!
Den Hauptpreis, 1 Woche in Belek für 2 Personen im 5*Resort Calista inklusive Flug, (zur Verfügung gestellt von Kuoni Golfreisen und Laudaair) ersteigerte Markus Ihlenfeld, der Marketing Direktor von Opel Austria. Ein (Noch-) Nicht-Golfer.

Durch den Abend führte übrigens Serge Falck, der zuvor auch die Schläger für den guten Zweck zu schwingen versuchte. Ebenso wie Doris Köpf-Szankovich (Lauda Air), Peter Petritsch (Wiener Riesenrad), Manfred Feichter (Bawag), Heinz Strassegger (Carrera), Stefan Höllerl (GF Sportwelt NÖ) oder die Sportler Christian Mayer und Claudia Kristofics-Binder.
Ein Dankeschön jedenfalls an alle, die zum Erfolg dieser Veranstaltungen und den Rekorderlös von 11.760 € beigetragen haben.

www.happykids.at

 

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar