Freitag 2. September 2016, 17:57 Uhr

Wiesberger: Platz 41 in Crans [0]

Zwei saubere Runden (68/70 Schläge, -2) bescheren Bernd Wiesberger von den Top 40 aus ein Wochenende in den Bergen: Beim Omega European Masters in Crans Montana hat der Österreicher aber Luft nach oben.

In Crans laufen die Uhren anders: Audemars Piquet-Testimonial Bernd Wiesberger ist beim Omega Masters auch am Wochenende dabei

In Crans laufen die Uhren anders: Audemars Piquet-Testimonial Bernd Wiesberger ist beim Omega Masters auch am Wochenende dabei

Nach soliden Auftaktrunden ist auch am Wochenende für Wiesberger keine Ergebniskorrektur drin:

Mit Runden von 70 und 69 Schlägen beendet der Österreicher das Turnier in den Bergen auf Rang 41 und kassiert dafür rund 15.000 Euro Preisgeld. Im Race to Duabi hält sich Wiesberger auf Rang 37.

Bsi auf Runde 1 muss Wiesberger in Crans jeden Tag den Putter öfter als 30 Mal bemühen. Eine deutlich zu hohe Zahl für ein Top-Resultat.

Der Sieg ging an den Schweden Alexander Noren, der sich im Stechen gegen den Australier Scott Hend durchsetzt.

Runden 1 & 2

Auch beim Omega Masters zieht sich in den ersten beiden Runden bei Wiesberger jener Faden durch das Spiel, der ihn nun schon länger in dieser Saison begleitet: Sauberes Golf, wenige Fehler, aber keine nennenswert überragenden Scores.

Hat es in Runde 1 kurz ein bisschen düster ausgesehen – Wiesberger liegt nach 13 Loch +1 für den Tag – beweist der Österreicher einmal mehr seine Stärke auf den letzten „Metern“: Mit Birdie-Eagle und am Ende gesamt 2 unter Par sieht die Golf-Welt für Bernd gleich wieder besser aus. Trotz acht verfehlten Grüns eine 68er-Runde zu spielen, zeugt von gutem kurzem Spiel mit vielen Up&Downs.

Ganz anders Runde 2: Wiesberger trift Grün um Grün, reiht aber auch „nur“ ein Par ans nächste. Der ersten verwertete Birdiechance auf seinem 16. Loch folgt allerdings auch das erste Bogey des Tages.

15 Greens in regulation, aber 33 Putts – das hatten wir bei Wiesberger heuer schon des öfteren. „Ich mach‘ jetzt aber kein Drama draus“, so Wiesberger, der sich aber durchaus Gedanken macht, seinen Zugang zum Putten ein wenig abzuändern.

Das Feld in Crans ist auch heuer wieder mit jeder Menge Stars gespickt, auch Ryder Cup Spieler wie Willett, Westwood und Garcia sind Stammgäste in den Bergen.

In Führung aber liegt der auf Einladung spielende Franzose Romain Langasque nach Runden von 68 und 63 Schlägen mit gesamt 9 unter Par.

Zum Leaderbord

Sep 01 Sep 04 SUI €2,700,000

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar