Mittwoch 29. August 2012, 21:54 Uhr

3 mal 8 ist Föhrenwald [0]

Acht LET-Siegerinnen der laufenden Saison und acht Österreicherinnen sind bei der achten Ausgabe der UNIQA Ladies Golf Open pres. by Raiffeisen im GC Föhrenwald dabei.

 

Auch heuer kann sich das Föhrenwald-Team rund um Präsident Mag. Klaus Schneeberger auf ein illustres Feld an Spitzengolferinnen freuen. Gleich acht Siegerinnen auf der LET Tour 2012 haben sich bereits angesagt. Carly Booth aus Schottland kann sogar schon zwei diesjährige Turniersiege vorweisen. Karen Lunn (Aus), Anne-Lise Caudal (F), Carlotta Ciganda (Sp), Line Vedel (Dän), Melissa Reid (Eng), Caroline Masson (D) und Lydia Hall aus Wales reisen mit je einem Triumph im Gepäck an.

Laura Davies (ENG), die dreifache Föhrenwald-Siegerin, die letztes Jahr mit Rang 27 ein persönliches Debakel erlebte, wird dieses Ergebnis wohl nicht auf sich sitzen lassen. Und Titelverteidigerin Caroline Hedwall aus Schweden wird ihren Sieg genauso noch einmal erleben wollen wie deren Landsfrau Linda Wessberg, die schon 2009 die UNIQA Golf Open gewinnen konnte. Caroline Hedwall musste sich dieses Jahr jedoch mit einer hartnäckigen Verletzung in der Hüfte herumschlagen.

Wildcards
Sicher dabei ist der Name Hedwall in jedem Fall. Carolines Zwillingsschwester Jacqueline Hedwall, Mitglied der Siegermannschaft im Junior Solheim Cup 2007, erhielt vom Veranstalter eine Wild Card. Ebenso wie die Föhrenwald-kundige Sophie Sandolo aus Italien sowie Lucy Williams aus England. Auch Eva Steinberger darf sich über eine Einladung freuen. Die Knittelfelderin kann heuer schon einen 4. und 10. Platz auf der spanischen Banesto Tour vorweisen, bei der LET Accsess Tour in Kiew (Ukraine) und Kristianstad (Schweden) wurde sie 10. bzw.11, und in Asturien stand ein 8. Platz zu Buche. Die letzte Wild Card ging an die Italienerin Alessandra Averna. Sie gewann heuer ihr erstes Profi-Event auf der Banesto Tour in Malaga.

Heimische Hoffnungen
Aus rotweißroter Sicht ruhen die Hoffnungen momentan auf Nicole Gergely und Stefanie Michl. Gergely war bis vor kurzem noch durch eine Verletzung am Daumen gehandikapt. Sie ist mittlerweile aber wieder in Schuss und hofft in Lanzenkirchen auf eine gute Performance . Stefanie Michl kann dieses Jahr zwei Top-Platzierungen vorweisen. Ein 13. Platz bei den German Open und im August ein 14. Gesamtrang bei den mit 357.000 Euro dotierten British Masters in Buckinghamshire lassen auch in Österreich auf ein ansprechendes Resultat hoffen.

Chance für den Nachwuchs
Traditioneller Weise wurden vom Österreichischen Golfverband auch fünf heimische Amateurinnen mit einer Wild Card für die UNIQA Ladies Golf Open belohnt. Nina Mühl (Ranglisten-2.), Anja Purgauer (3.), Marlene Krejcy (5.), Nicola Wolf (7.) sowie Sarah Schober (10.) dürfen sich auf einen interessanten wie lehrreichen Vergleich mit Europas Elite-Golferinnen freuen. Ein wenig überraschend fehlt der Name der heurigen Amateur-EM-Bronzemedaillen-Gewinnerin Marina Stütz. Doch ÖGV-Sportchef Niki Zitny klärt auf: „Marina Stütz ist zur Zeit des Turniers ebenso wie Christine Wolf in den USA. Die beiden probieren sich auf der Q-School für die LPGA-Tour“

 

Zeitplan für die UNIQA Ladies Golf Open, presented by Raiffeisen:

Donnerstag, 6. September
07.30 – 9.00 Uhr 1. Start des Pro-Am-Turniers
11.30 – 13.30 Uhr 2. Start des Pro-Am-Turniers
20.00 Uhr Galaabend mit Siegerehrung Pro-Am, Arena Nova, Wr.Neustadt

Freitag, 7. September
08.00 Uhr 1. Tag der UNIQA Ladies Golf Open
Freier Eintritt für Erwachsene und Kinder

Samstag, 8. September
08.00 Uhr 2. Tag der UNIQA Ladies Golf Open (Cut)
20.30 Uhr Players-Party in der VIP-Halle des GC Föhrenwald
Erwachsene € 10.-, Kinder unter 6 Jahre Eintritt frei

Sonntag, 9. September
08.00 Uhr Finaltag der UNIQA Ladies Golf Open, presented by Raiffeisen
16.00 Uhr Siegerehrung beim Hole 18
Erwachsene € 10.-, Kinder unter 6 Jahre Eintritt frei
VIP Ticket für Erwachsene € 100.-, VIP Ticket für Kinder 7 bis 17 Jahre € 35.-

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar