Mittwoch 31. August 2011, 21:39 Uhr

Es ist angerichtet! [0]

Mit einer Pressekonferenz wurde am Dienstag offiziell der Startschuss zu den diesjährigen UNIQA Ladies Open gegeben. Vom 2. bis 4. September kämpft wieder ein Weltklasse-Feld um den, zur Ladies European Tour zählenden Titel.

Mit dabei auch die dreifache Siegerin von Föhrenwald Laura Davies, die bei ihrem sechsten Antreten einen Rekord zu verteidigen hat: Nie wurde die Engländerin schlechter als dritte. Eine Vorgabe die, bei der heurigen Dichte an Spitzen-Proetten, nicht so leicht zu halten sein wird. Davies wurde auch eine besondere Ehre zuteil. Der Teich neben dem 18. Green wurde ihr gewidmet, da sie letztes Jahr in der zweiten Runde einen Ball wasserte und vor zwei Jahren gleich zwei Bälle im Stechen, im nun umgetauften „Lake Laura“ versenkte und damit die Chance auf den Hattrick-Sieg begraben musste. Bei der Enthüllung der Gedenktafel lächelte die Engländerin nur mild und versicherte, heuer Ihre Bälle trocken halten zu wollen.

Vor allem sportlich glänzen wollen die heimischen Spielerinnen. Nach zuletzt leicht ansteigender Formkurve und mitten im Neurofeedback-Training hofft Nicole Gergely das ihr in Föhrenwald wieder der Knopf aufgeht und das sie ein Spitzenresultat einfahren kann. „Auf jeden Fall möchte ich das Turnier genießen und locker drauf los spielen, alles weitere kommt von selbst.“ In´s selbe Horn stößt die zweite österreichische Tour Proette Stefanie Michl. „Konzentriert sein Programm durchziehen und Freude am Golf spielen“, sieht auch Sie das Erfolgsrezept bei den UNIQA Ladies Open.

Mit einer Wild Card direkt aus den USA eingeflogen ist die Österreichische Sensation-Amateurin und erfolgreiche College-Golf-Spielerin, Christine Wolf. Sie hat heuer mit der Qualifikation für die Ladies US-Open in Colorado Springs aufgezeigt und bewiesen das sie mit den ganz Großen mithalten kann. „Christine kann hier ganz locker aufspielen, sie hat ja nichts zu verlieren“, ist Ihr Vater und Caddie von ihren Chancen überzeugt. „Ich möchte vor allem die Ehre genießen, in so einem tollen Starterfeld dabei sein zu dürfen“, sagt Wolf; für die es darum geht, für künftige ambitionierte Aufgaben, Erfahrung zu sammeln.

Rosen streuten die Teilnehmerinnen dem Veranstalter und Verantwortlichen des Golfclubs Föhrenwald und lobten den sensationellen Platzzustand. Clubpräsident Klaus Schneeberger schwächte ein wenig ab und verriet das der Platz das ganze Jahr in Top-Zustand gehalten wird, das sei man den Mitgliedern schuldig.

Verkehrte Welten durften die Zaungäste am dienstägigen Trainingstag erleben als beim abendlichen Caddies-Tournament die guten Geister der Proetten mit den Stars die Plätze tauschten. Dabei spielten die Caddies ein lockeres Turnier und wurde von Ihren Arbeitgeberinnen gekonnt gecoacht. Klar das es dabei, zur Freude aller Zuseher, eher ein wenig casual zuging.

Bevor die Proetten am Freitag aufteen werden noch zahlreiche Prominente beim traditionellen Pro-Am ihr Können unter Beweis stellen müssen. Neben Sportgrößen wie Stefan Eberharter, Armin Kogler, Markus Prock oder Michael Hadschieff, haben auch viele Vertreter aus Politik und Unterhaltung ihr Kommen zugesagt.

Zeitplan für die UNIQA Ladies Golf Open, presented by Raiffeisen:

Donnerstag, 1. September

07.30 – 9.00 Uhr        1. Start des Pro-Am-Turniers

11.30 – 13.00 Uhr      2. Start des Pro-Am-Turniers

11.00 – 13.00 Uhr      VIP-Putting Competition

Bemalung eines Golfkarts durch Künstler VOKA und Gäste

Stiegl Bier Weißwurstparty, Half Way, Mittagsbuffet VIP-Zelt

 

20.30 Uhr       Galaabend mit Siegerehrung Pro-Am, Arena Nova Wr. Neustadt

Moderation Tina Schneeberger, Showeinlage des „Circle Novelle“

Get-together bei Musik von Dancing Brass von und mit Tom

Schwarzmann

Freitag, 2. September

08.00 Uhr       1. Tag der UNIQA Ladies Golf Open, Eintritt frei

Samstag, 3. September

08.00 Uhr       2. Tag der UNIQA Ladies Golf Open (Cut), Eintritt € 10.-

20.30 Uhr       Players-Party in der VIP-Halle des GC Föhrenwald

Sonntag, 4. September

08.00 Uhr       Finaltag der UNIQA Ladies Golf Open, presented by Raiffeisen

16.00 Uhr       Eintritt € 10.-, Siegerehrung beim Hole 18

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar