Dienstag 22. Januar 2013, 20:56 Uhr

Im Mittelfeld beim Auftaktturnier [0]

Wolfgang Rieder (T32) und Philipp Fendt (T35) können sich in der Finalrunde des Sirene Classic in Belek nicht mehr steigern.

 

Wolfgang Rieder: solide in der Schlussrunde und 32. beim Auftatktturnier der Pro Golf Tour in Belek

Wolfgang Rieder: solide in der Schlussrunde und 32. beim Auftatktturnier der Pro Golf Tour in Belek

Die 70 (-2) von Wolfgang Rieder ist am relativ einfachen Kurs des Antalya GC zu wenig, um sich noch einmal ordentlich nach vor zu arbeiten. Mit Scores von 73/68/70 (-5) beenedet Rieder das Auftakttrunier der Pro Golf Tour (vormals EPD Tour) als bester Österreicher. Mit drei Birdies und nur einem Bogey zeigt er sich am Donnerstag von seiner konstanten Seite.

Mit zwei Birdies und zwei Bogeys kommt Rookie Philipp Fendt in der dritten und letzten Runde auf 72 Schläge (par). Nach dem fulminanten Auftakt konnte der jüngste Sproß aus dem Team der Markus Brier Foundation nicht mehr an seine Leistung vom Dienstag anschließen. Dennoch: mit dem ersten Cut beim ersten Turnier kann Philipp Fendt zufrieden sein.

Es siegt Phillip Mejow aus Deutschland mit beeindruckenden 21 unter Par. Die Pro Golf Tour findet mit den Sueno Dunes Classic ab Sonntag in Belek ihre Fortsetzung.

 

 

zum Scoreboard

Sirene Classic
22. bis 24. Jänner
Antalya GC, Belek
Preisgeld: 40.000 €

 

Seiten: 1 2 3

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar