Montag 23. Januar 2012, 17:33 Uhr

Keine dritte Runde in Belek [0]

Die dritte Runde des zweiten Turniers auf der EPD Tour in Belek wurde abgesagt. Der Gloria Old Course war überschwemmt. Astl und Gruber als 36ter Beste Österreicher.

Leo Astl: nach Platz 9 bei der New Course Classic wird er als 36ter, gemeinsam mit Landsmann Rene Gruber, bei der Old Course Classic abermals bester Österreicher.

Keine Finalrunde gab es bei der zweiten Station der EPD Tour im türkischen Belek. Die Verantwortlichen des Gloria Old Course Classic mussten sich am Mittwoch in den Morgenstunden zur Absage der dritten Runde wegen Unbespielbarkeit des Platzes durchringen. Damit geht auch das zweite Turnier der Satellite Tour in der neuen Saison an einen Deutschen.
Björn Stromsky, der auch schon nach der ersten Runde in Führung gelegen war, holte sich den Sieg mit insgesamt vier Schlägen unter Par. Die Plätze zwei und drei belegten mit Anton Kirstein (-3), Daniel Wünsche (-2) ebenfalls deutsche Spieler.

Bester Österreicher war wie schon zum Saisonauftakt bei der Gloria New Course Challenge Leo Astl. An seinen neunten Platz konnte er allerdings nicht ganz anschliessen. Der geteilte 36. Rang bringt Astl 309 Euro für sein Konto in der Rangliste der Nachwuchstour. Rene Gruber wird mit +5 ebenfalls geteilter 36., Christoph Pfau, der auf den ersten beiden Runden einen Schlag mehr benötigte wird 40.

 

 

No Play today – weiterhin mieses Wetter in Belek, zu den Auftaktturnieren der EPD-Tour

zum Leaderboard

Gloria Old Course Classic
Gloria Golf Club (Belek, Türkei)
23. bis 25. Jänner
Titelverteidiger: Neues Turnier
Preisgeld: 30.000 €

 

 

Seiten: 1 2 3

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar