Mittwoch 11. April 2012, 10:12 Uhr

Stark am Finaltag [0]

Mit 69 (-3) in der dritten Runde verbessert sich Leo Astl noch bis auf Rang 11 im Endergebnis der Open Madaef. Christoph Pfau bleibt bei schwierigsten Bedingungen auf Rang 34 hängen.

 

Weiterhin prägen hohe Scores das erste von drei Marokko-Turnieren der EPD-Tour. Leo Astl hatt sich mit einer starken zweiten Runde aus den tiefen des Leaderboards noch in die Finalrunde gespielt. Mit dem besten Tagesscore am Mittwoch kann er sich noch einmal deutlich verbessern.

Trotz heftiger Sturmböen am Platz des El Jadida Royal Golf & Spa, bleibt Astl nahezu fehlerfrei. Sein erstes und einziges Bogey passiert gleich auf Loch 3 (Par 4), ab dann wechselt er die Pars mit Schlaggewinnen ab. Ein Eagle auf der schwierigen 9 (Par 4) drückt das Tagesscore unter Par, und mit zwei Birdies im Finish (Nr. 15 und Nr. 18) kann er sich weiter verbessern. Auf Rang 11 verdient Astl noch 564,29 Euro für die Rangliste.

77 (+5) wie schon im zweiten Durchgang scort Christoph Pfau, der zweite Österreicher in den Preisgeldrängen in Marokko. Vor allem das Doppelbogey auf Loch 9 und vier Bogeys zu Beginn der Backnine verhindern eine bessere Platzierung als Rang 34 für den Salzburger.

Im Kampf um den Sieg im letzten Flight überrumpelt der US-Amerikaner Timothy O´Neil seinen Kontrahenten Janni Martikainnen (FIN). Der Finne muss am Mittwoch satte fünf Schläge an den Sieger abgeben. Dritter wird der Tscheche Martin Prihoda mit deutlichen fünf Schläge Rückstand auf den Spitzenreiter.

Die EPD-Tour setzt am Sonntag ihren zweiten Marokko-Swing mit den erstmals ausgetragenen Open Dar Es Salam fort.

 

zum Scoreboard

Open Madaef
El Jadida Royal Golf & Spa
9. bis 11. April
Preisgeld: 30.000 €

 

 

Seiten: 1 2

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar