Vorfreude und Ritual [0]

Die Proberunden sind gespielt, beim Par-3-Contest siegt Masters-Rookie Ted Potter Jr. und Bubba Watson kredenzt Hühnerbrust mit Gemüse beim traditionellen Champions Dinner.

 

Masters13Main2 Masters13Main3 Masters13maint

Mindestens ebenso spannend wie die sportlichen Entscheidungen am Wochenende, sind die unzähligen Riten und Traditionen, die das Masters so speziell machen. Das erste Major der Saison, das als einziges alljährlich am selben Platz ausgetragen wird, ist gespickt mit kultigen Traditionen und Erinnerungen.

So wird jedes Jahr am Tag vor der ersten Runde am kompakten Par-3-Kurs des Augusta National GC ein freundschaftlicher Wettbewerb ausgetragen. Die Stars werden von ihren Familienangehörigen begleitet und nicht selten sind die Caddies noch im Volksschulalter. Doch über dem Par-3-Contest liegt ein Fluch: Noch nie konnte der Sieger am Kurzplatz das Green-Jacket überstreifen. So wird auch Phil Mickelson nicht allzu betrübt sein, heuer im Stechen gegen Ted Potter Junior den Kürzeren gezogen zu haben.

Masters13Fans1 Masters13Fans2 Masters13Fans3

Eine weitere Tradition ist das Champions-Dinner am Dienstag Abend. Der Kult will es, dass der Titelverteidiger das Menü vorgibt, und auch selbst die Kosten dafür übernimmt. Im elitären Kreis der Champions machen sich die Herren einen gemütlichen Abend mit Anekdoten aus den vergangenen Jahrzehnten. Bubba Watsons Menüplan war lange Zeit streng geheim gehalten worden, entpuppte sich dann aber als nur halb so spannend: Es gab Ceasar Salad als Vorspeise, Hühnerbrust mit Kartoffel-Pürree, Macaroni und Mais, und als Nachspeise Konfetti-Kuchen und Vanille Eis. Mahlzeit!

Masters13_Vorschau1 Masters13_Vorschau2 Masters13_Vorschau3

Das Turnier startet am Donnerstag um 16 Uhr MEZ. Titelverteidiger Bubba Watson und Tiger Woods sind bei den frühen Flights dabei. Die Live-Übertragung auf Sky beginnt erst um 21 Uhr.

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar