Donnerstag 10. Juli 2008, 11:14 Uhr

MAN Open – Auftakt [0]

Wer kommt ins Adamstal?

Franz Wittmann lädt vom 17. bis zum 20. Juli Europas hoffnungsvollen Profi-Nachwuchs und Österreichs aufstrebende Golftalente zum ultimativen Kräftemessen.

„Wir spielen heuer zum zweiten Mal auf dem neuen Championship-Kurs, dazu feiern wir ein kleines Jubiläum, mit der 3. Auflage als Challenge Tour-Event und insgesamt der 5. MAN NÖ-Open,“ ist Franz Wittmann bereits voller Vorfreude.

Auf 5.919 Metern Golfplatz in einzigartigen Waldschluchten und Bergauf-Bergab-Passagen wartet auf die 150 Teilnehmer ein Turniererlebnis der besonderen Art. „Der Platz ist jetzt schon in perfektem Zustand, die Grüns werden wir wieder sehr schnell machen, so schnell es die Tour erlaubt. Hoffentlich haben wir Glück und der MAN-Truck, den es auf der 18 als Hole in One-Preis gibt, wird endlich gewonnen, ich möchte den Spieler damit wegfahren sehen.“

MAN-Vorstand Karl Heinz Hüttl stellt auch heuer wieder im wahrsten Sinn des Wortes den „größten Beitrag“ zur MAN NÖ-Open zur Verfügung, den MAN-Truck als Hole in One-Preis an der 18: „Der Truck ist zur Symbolfigur der Veranstaltung geworden, aller guten Dinge sind drei – mit dem dritten Challenge Tour-Event wäre es an der Zeit, dass ihn jemand gewinnt.“

Ernest Gabmann, Landeshauptmann-Stellvertreter und Schirmherr der MAN NÖ-Open erläutert die Motive für sein Engagement: „Wir sehen die Veranstaltung sehr touristisch. Das charismatische Herzstück Niederösterreichs ist unsere Landschaft und Adamstal zählt sicher zu den schönstes Golfplätzen der Welt. Mit dem Golfsport transportieren wir Lebensqualität und Lebenskultur in Niederösterreich.“

Österreichs Challenge Tour-Asse

Österreichs komplette Challenge Tour-Garde will die Chance beim Heimspiel nutzen, ein Stück näher der Karte für die European Tour zu kommen. Allen voran Thomas Feyrsinger, der dank eines zweiten Platzes bei der Kenia Open in den Top 30 der Preisgeldrangliste aufscheint und damit realistische Chancen auf den Aufstieg zur European Tour hat.

Bernd Wiesberger ließ ebenfalls heuer bereits mit glänzenden Ergebnissen aufhorchen, zuletzt drei Top 5-Ergebnisse auf der Challenge Tour. Roland Steiner spielt nach glänzenden Resultaten auf der Alps Tour ebenfalls im heurigen Jahr auf der Challenge Tour, der Spielberger startet nach 2006 zum zweiten Mal in Adamstal. Niki Zitny konnte die MAN NÖ-Open bereits im Jahr 2004 gewinnen, als das Turnier noch im Rahmen der Alps Tour ausgetragen wurde. „Die MAN NÖ Open zählt sicher zu den Top 3-Turnieren auf der Challenge Tour. Wenn ich eine Anregung hätte: der MAN-Truck sollte nicht als Hole-In-One-Preis, sondern am Sonntag als Preis für „Nearest to the Pin“ vergeben werden,“ scherzt Zitny.

Niki Zitny erreichte mit Platz 2 im Jahre 2006 auch das beste Ergebnis aus heimischer Sicht bei der MAN NÖ-Open im Rahmen der Challenge Tour. Mit Rafael Cabrera-Bello (Spa) im Jahre 2006 und Anders Schmidt-Hansen (Den) im Vorjahr setzten sich jeweils aufstrebende internationale Spieler durch.

Der eine oder andere European Tour-Spieler ist aber in jedem Fall dabei. So etwa Florian Prägant, der gute Erinnerungen an Adamstal hat, mit Platz 14 sein bestes Saisonergebnis auf der Challenge Tour 2007 holte, vor dem kometenhaften Aufstieg bei der Tourschool.

Durch die Terminwahl zeitgleich mit der British Open und somit keinem simultan stattfindenden gleichrangigen Turnier wird wieder ein starkes Teilnehmerfeld mit den besten Challenge Tour-Spielern, einigen aktiven European Tour-Mitgliedern und der heimischen Golfelite erwartet.


Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar