Mittwoch 16. Juli 2008, 14:45 Uhr

MAN-NÖ Open – ProAm [0]

Interview mit Österreichs Besten

Wiesberger, Feyrsinger, Brier und Prägant über ihre Perspektive auf die MAN-NÖ Open. Niki Zitny gewinnt das Pro-Am am Mittwoch (mit DIASHOW).

Ausgewählte Spieler dürfen beim heutigen Pro-Am noch eine Proberunde drehen. Einige Österreicher, und die besten Challenge Tour Spieler, spielen gemeinsam mit einer feinen Promiauswahl. Unterwegs haben wir die österreichische Elite befragt. Am Foto: Auch Ex-Ski-Größe Michi Dorfmeister musste einige Fragen beantworten – aber nicht von uns.

Die Kurzinterviews

Bernd Wiesberger

Was solls diese Woche werden? Deine sportlichen Ziele?

Ich glaub ich bin recht gut drauf, ich bin in der Situation um um den Sieg mitzuspielen. Von den letzten elf Runden hab ich zehn unter Par beendet, das sagt alles.

Gibt’s eine spezielle Strategie für Adamstal?

Ich nehm mehr Eisen vom Tee, damit ich die Fairways treff. Gute Eisenschläge sind wichtig, dann kann man auf den Par 5s schöne Birdies rausspielen.

Welche Löcher bieten Birdiechancen?

3, 10, 11, 15

Halbzeit in der Saison, wie schätzt du das Spiel von Thomas Feyrsinger ein?

Wenn er so weitermacht hat er alle Chancen für den Aufstieg. In Kenia, Anfang des Jahres, ist er bei einem starken Feld mit vielen ET-Spielern zweiter geworden, das sagt alles. Wenn er einen Lauf bekommt ist er schwer zu bremsen. Besonders sein Eisenspiel ist gut.

Thomas Feyrsinger

Was solls diese Woche werden? Deine sportlichen Ziele?

Das ist natürlich eine wichtige Woche. Ich kenn meinen Heimatplatz sehr gut. Werdma schaun das ma Top 10 machen, Gewinnen wär natürlich ideal.

Gibt’s eine spezielle Strategie für Adamstal?

Die Grünschüsse gilts zu dosieren. Wennst sie sauber anspielst bleiben einfachere Bergaufputts. Drei – vier schwierige Abschläge gibts noch, bei denen man auf den Wind aufpassen muss. Der springt in den Hängen oft unberechenbar hin und her.

Halbzeit in der Saison, wie schätzt du das Spiel von Bernd Wiesberger ein?

Er muss nur so weiterspielen, dann schafft er den Aufstieg. Vielleicht müssen die Drives noch besser werden, aber mit Sand Wedge und Putter ist er wirklich gut. Er hat eine gute Ruhe am Platz, das passt eigentlich alles.

Florian Prägant

Was solls diese Woche werden? Deine sportlichen Ziele?

Ich bin eigentlich hier um im Tournierryhthmus zu bleiben. Ich hab ja oft zwei Wochen Pause. Das Turnier ist Vorbereitung für Russland. Außerdem: Vielleicht gewinn ich einen Lastwagen.

Gibt’s eine spezielle Strategie für Adamstal?

Wenn sich das Driven nicht auszahlt, nehm ich lange Eisen vom Tee; zum Beispiel auf der Zwei. Platziertes Spiel ist wichtig.

Martin Wiegele bei den British Open, was sagst du dazu?

Das ist natürlich super, ich freu mich für ihn! Ich hab den Platz bei den British Amateurs gespielt, an ein paar Löcher kann ich mich noch erinnern. Ein Links-Kurs halt, mit tiefen Bunkern. Bei den Open will natürlich jeder dabeisein, werma schaun, dass ich auch bald dort bin.

Markus Brier

Was solls diese Woche werden? Deine sportlichen Ziele?

Das Turnier hab ich ja schon gewonnen, ich bin gut drauf, schauma was rauskommt. Natürlich: man kommt her um zu gewinnen, aber das wollen 150 andere auch.

Gibt’s eine spezielle Strategie für Adamstal?

Es geht bergauf-bergab, da muss man natürlich aufpassen. Auf den gefährlichen Löchern darf man nicht zu gierig werden, auf der Sieben oder auf der Neun zum Beispiel. Und die kurzen Schläge sind wichtig, die Wedges rein ins Grün. Sehr schnelle Grüns hats auch wieder.

Birdiechancen?

Die kurzen Par 5!

Zu Saison-Halbzeit liegt Florian Prägant auf 245ter Stelle der Order of Merit, wie kann er seine Tourkarte behalten?

Er muss versuchen den Druck und das Preisgeld aus den Kopf zu kriegen. Das erste Jahr ist natürlich das Schwierigste, aber es ist toll, dass er diese Lernphase in seinem Alter durchmacht. Martin Wiegele und Niki Zitny sind ja auch in ihrem ersten Jahr gescheitert. Ich hab da Glück gehabt, und mich 2000 gleich halten können.

{em_slideshow 19}

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar