Jiménez in Atzenbrugg [0]

Miguel Angel Jimenéz hat sein Kommen zu den Lyoness Open zugesagt. Leo Astl und Christoph Bausek ergattern eine Startplatz über das Local-Qualifiying.

3BausekAstl suenodunes11Die Vorbereitungen für die Lyoness Open powered by Greenfinity vom 6. bis 9. Juni 2013 im Diamond Country Club in Atzenbrugg biegen in die Zielgerade ein! Etwas mehr als zwei Wochen vor Turnierbeginn nimmt das Teilnehmerfeld des mit einer Million Euro dotierten European-Tour-Events immer konkretere Formen an. So haben sich Christoph Bausek und Leo Astl über das Local Qualifiying einen Startplatz herausgespielt, Superstar Miguel Angel Jimenez (ESP) hat sein Kommen zugesagt.

Jimenez fancourt11-218217Zur erfolgreichen Titelverteidigung wird Bernd Wiesberger alle Hände voll zu tun haben. Einer der großen Konkurrenten der heimischen Nummer eins wird Publikumsliebling Miguel Angel Jiménez sein, der nach einem Jahr Pause heuer wieder auf dem Par-72-Kurs im Tullnerfeld abschlagen wird. Der Spanier hat aktiv am neuen Design des Diamond Country Clubs mitgearbeitet.
Jimenez und GuzyDer 19-fache Turniersieger auf der European Tour steigt erst in diesem Frühjahr wieder so richtig in das Golf-Geschehen ein, nachdem er die ersten dreieinhalb Monate der laufenden Saison wegen eines Beinbruchs, den er zu Weihnachten 2012 bei einem Skiunfall erlitten hatte, verpasst hat.

„Flug und Hotel für Miguel Angel Jiménez sind gebucht. Er arbeitet hart an seinem Comeback und ist mit seiner großen Klasse natürlich zu den Favoriten bei den Lyoness Open zu zählen“, so Ali Al-Khaffaf, der Geschäftsführer der Golf Open Event GmbH, die seit 2012 als Promoter des Turniers auftritt. Neben Jiménez stehen auch so klingende Namen wie Thomas Björn, Søren Kjeldsen (beide DEN) oder José María Olazábal (ESP) auf der Nennliste. Welche Stars im Diamond Country Club tatsächlich aufteen werden, wird sich in den kommenden Tagen zeigen.

WiesbergerDIA_02Aus österreichischer Sicht sind Titelverteidiger Bernd Wiesberger, Martin Wiegele und Markus Brier natürlich gesetzt. Dank Einladungen haben auch die Niederösterreicher Philipp Fendt und Rene Gruber sowie die Steirer Jürgen Maurer und Lukas Nemecz ihren Startplatz fix in der Tasche. Zwei nationale Einladungen für Professionals sind ebenso noch zu vergeben wie die insgesamt sechs Amateur-Startplätze.

Den Veranstaltern der Lyoness Open ist knapp vor Turnierbeginn ein weiterer Erfolg auf Sponsorenebene gelungen. Mit Fahrzeughersteller BMW konnte ein neuer Partner gewonnen werden, der mit seiner Shuttle-Flotte die Golf-Stars durch Niederösterreich chauffieren wird.

 

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar