Titelverteidiger und Favorit [0]

Bernd Wiesberger kommt mit seiner bisher besten Weltranglisten-Platzierung zu den Lyoness Open und kämpft im Diamond Country Club um ein US-Open-Ticket!

 

WiesbergerDIA_02Nach dem grandiosen dritten Rang in Schweden kommt Bernd Wiesberger kommt voller Selbstvertrauen zu den am Donnerstag startenden Lyoness Open powered by Greenfinity nach Atzenbrugg. Für den Vorjahressieger geht es im Diamond Country Club nicht nur um die erfolgreiche Titelverteidigung, sondern auch um die Qualifikation für die eine Woche später stattfindenden US Open.

US-Open in Reichweite
Um beim zweiten Major in der Saison in Ardmore (Pennsylvania) abzuschlagen, müsste Wiesberger in der am kommenden Montag (10. Juni 2013) erscheinenden Weltrangliste einen Platz in den Top 60 innehaben. Als aktuelle Nummer 61 ist der Burgenländer dieser magischen Grenze schon extrem nahegekommen. Als 61. hat er auch seine bisher beste Platzierung im World Ranking erreicht.
Mit einem weiteren Topresultat beim „Heimspiel“ im Tullnerfeld könnte der 27-Jährige Oberwarter Golf-Geschichte schreiben und sich als erster Österreicher für die US Open qualifizieren. Ein absolutes Spitzenergebnis wäre dazu bei den Lyoness Open jedenfalls notwendig. Ob die Top-10 oder die Top-5 ausreichen, ist auch abhängig vom Ausgang der FedEx St. Jude Classic, dem Parallel-Turnier in dieser Woche auf der US PGA Tour.

WiesbergerDIA_03Wiesberger kehrte noch am Sonntagabend nach Österreich zurück und hat sich für Montagnachmittag zu einem Training auf dem Putting Green in Atzenbrugg angesagt. Am Dienstag steht er gemeinsam mit dem 19-fachen European-Tour-Turniersieger Miguel Angel Jiménez, Markus Brier, Martin Wiegele und Amateur Matthias Schwab den Medien im Rahmen einer Pressekonferenz Rede und Antwort. Ob er danach auch eine Proberunde spielen wird, ist noch offen. Sicher ist jedoch seine Teilnahme am Pro-Am-Turnier am Mittwoch.

Elite am Abschlag
Auf welch konstant hohem Niveau der Oberwarter seit Monaten spielt, zeigt auch die Tatsache, dass er auf der European Tour saisonübergreifend 15 Cuts in Serie geschafft hat! Dazu kommt noch sein Triumph auf der Asien-Tour bei den Indonesian Open in Jakarta Anfang Mai. Die Golf-Fans können sich bei den Lyoness Open also auf einen Wiesberger in Bestform freuen. In Summe teen 19 Österreicher beim Heimturnier auf.

Wiesberger1Das rot-weiß-rote Golf-Event des Jahres kann zudem mit zahlreichen klingenden Namen der europäischen „Eliteliga“ aufwarten: Neben Jimenez kommt auch dessen spanischer Landsmann Pablo Larrazabal nach Atzenbrugg. Zudem werden mit Thomas Björn, Sören Kjeldsen (beide DEN), Simon Dyson, Oliver Fisher, David Horsey, Tom Lewis, Robert Rock (alle ENG), Jbe Kruger (RSA), Thomas Levet (FRA) und Ricardo Santos (POR) Stars am Abschlag stehen, die allesamt schon Turniere auf der European Tour gewonnen haben.

 

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar