Stütz: Zu viele Bogeys [0]

Mit sechs Schlagverlusten (76, +4) in der zweiten Runde der LOTTE Championship auf Hawaii scheitert Marina Stuetz bei ihrem dritten Turnier auf der LPGA-Tour um nur zwei Schläge am Cut.

 

Marina Stütz: Schade um die Chance auf Preisgeld in Hawaii. ©Gepa

Marina Stütz: Schade um die Chance auf Preisgeld in Hawaii. ©Gepa

Es hat nicht schlecht ausgesehen, für Marina Stütz’ erstes Preisgeld auf der großen US-Damentour. Die 19-jährige Linzerin, die vergangenen Herbst überraschend die Tourkarte erobert hat, kann lange Zeit von den frühen Birdies der ersten Runde zehren. Bei starkem Wind im Runde 2 nehmen jedoch die Schlagverluste überhand.

Ich komme dem Cut immer näher, das ist gut. Die Präzision vom Abschlag muss aber besser werden. Die Fairways auf der Tour sind einfach enger. Die sind hier nicht ohne Grund die Besten.

Von Rang 78, einen Schlag außerhalb der Preisgeldränge in den Tag gestartet, bewegt sie sich im ersten Rundendrittel am Freitag noch im Soll. Mit zwei weiteren Birdies sieht es gar nach dem ersten geschafften Cut aus.
Der Einbruch kommt zur Halbzeit: Mit Bogeys auf den Löchern 8, 10, 11, 12 und 13 gerät der Preisgeldscheck im Ko Olina GC wiender in weite Ferne. Ein Bogey auf der 18 beschließt den enttäuschenden zweiten Durchgang. An einem Tag mit generell hohen Scores sitzt die 76 (+4) doppelt tief: Stütz scheitert nur um zwei Schläge an ihrem ersten Cut. Die Führung übernimmt die erfolgreiche Norwegerin Suzann Pettersen bei 10 unter Par.

 

zum Scoreboard

LOTTE Championship
17. bis 20. April 2012
Ko Olina GC, Oahu, Hawaii
Preisgeld: 1,7 Mio. $

 

Seiten: 1 2 3

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar