Stütz: Ausgeschieden trotz Steigerung [0]

Mit einer soliden Parrunde im zweiten Durchgang ihres LPGA Debuts, kann Marina Stütz nicht zu den Preisgeldrängen aufschließen.

 

StuetzGepa2Marina Stütz‘ erste Runde ihres Debuts auf der LPGA-Tour fiel just auf ihren 20. Geburtstag. Mit der starken Tourkarte hat sie sich schon im vergangenen Jahr das größte Geschenk gemacht. Die Feierstimmung ist am Turnierwochenende in Arizona ist allerdings etwas getrübt. Nach der schwächeren Auftaktrunde (75, +3) benötigt Stütz am Freitag einen besonders tiefe Runde, um den Cut noch zu schaffen. Ein Wasserball auf Loch 17 der Auftaktrunde sorgte für den herben Rückschlag kurz vor Schluss.

Mit zwei Birdies auf den ersten beiden Löchern kommt die Linzerin in Runde 2 hervorragend in die Gänge. Doch gleich auf Loch 5 folgt mit dem Doppelbogey am ersten Par 5 ein heftiger Rückschlag. Stütz fängt sich jedoch und locht im weiteren Rundenverlauf drei Birdies. Mit drei weiteren Bogeys kommt sie mit 72 Schlägen (par) zurück ins Clubhaus des Wildfire GC in Arizona. Zur Halbzeit ihres Tour-Debuts fehlen fünf Schläge auf den Cut.

Was bleibt sind die ersten Eindrücke von Stütz’ neuer Arbeitswelt: „Die Atmosphäre hier ist unbeschreiblich mit all den Zuschauern und Tribünen. Das ist alles sehr neu für mich.“ Die Tour führt in den nächsten Wochen über Kalifornien, nach Hawaii, auf die Bahamas und an die Ostküste. Stütz hat für fast alle Turniere eine Spielberechtigung. Die Führung zur Halbzeit in Arizona hat Jee Young Lee (KOR) übernommen, gefolgt vn Ai Myazato (JPN).

 

zum Scoreboard

 

LPGA Founders Cup
14. bis 18. März, 2013
Wildfire GC, Arizona, USA
Preisgeld: 1,5 Mio. $
Titelverteidigerin: Yani Tseng (TPE)

 

 

 

Seiten: 1 2 3

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar