Freitag 2. Juli 2010, 19:19 Uhr

Freies Wochenende [0]

Keine rot-weiß-roten Fahnen am Leaderboard im LET Finale auf Teneriffa. Steffi Michl (+5, T64.) scheitert um einen Zähler am Cut, Landsfrau Nicole Gergely (+8, T90.) hat drei Schläge zuviel am Konto.

 

 

Spanische Luft schnuppern mit Steffi Michl und Nicole Gergely zwei heimische Proetten bei den Tenerife Ladies Open der LET. Zuviele Schläge am Konto sorgen jedoch für eine verkürzte Woche der beiden Österreicherinnen.

 

 

 

 

Knapp schrammt Steffi Michl (+5, T64.) am Cut der besten 60 vorbei. Sechs Bogeys bei nur zwei Schlaggewinnen bringen die Steirerin am ersten Spieltag nicht über die 76 (+4) und Rang 75 hinaus. Trotz Leistungssteigerung in der zweiten Runde mit der 73 (+1), muss sich Michl vor dem Finale aus dem LET Event verabschieden.

 

Das gleiche Schicksal teilt Landsfrau Nicole Gergely. Birdiefrei geht es für die Steirerin durch die Auftaktrunde, wobei das Triplebogey und zwei weitere Schlagverluste am Ende schwer wiegen. 77 Schläge (+5) bedeuten den geteilten 84. Platz und viel Arbeit um einen möglichen Finaleinzug. Die erhoffte Leistungssteigerung bleibt auch am zweiten Spieltag aus. Am Ende reicht es zu einer kleinen Verbesserung auf 75 Schläge (+3) und dem geteilten 89. Rang.

 

 

 

Zum Doppelschlag versucht morgen Melissa Reid auszuholen. Die junge Engländerin führt das Feld bei gesamt -8 an. Mit nur einem Schlag Vorsprung auf Vicky Lang (SCO) und Virginie Lagoutte Clement (FRA) ist jedoch für ein spannendes Finale gesorgt.

 

 

 

 

Zu den Scores

Tenerife Ladies Open
Buenavista Golf, Santa Cruz de Tenerife, Spanien
Preisgeld: 275.000 Euro
Titelverteidigerin: Felicity Johnson (ENG)

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar