Donnerstag 2. Juni 2011, 09:48 Uhr

Kein Preisgeld in Holland [0]

Trotz Leistungssteigerung am zweiten Spieltag scheitert Nicole Gergely (+13, T98.) bei den Dutch Ladies Open in Holland deutlich am Cut. Melissa Reid (ENG) holt den Sieg.

Deutliche Leistungssteigerung am zweiten Spieltag der Deloitte Dutch Ladies Open in Holland, doch die Scoreverbesserung kommt für Nicole Gergely zu spät. Gestern in den 80ern kommt die Steirerin in der zweiten Runde wieder nicht in die roten Zahlen. Vier Bogeys auf den Front Nine mit zwei Birdies noch gekontert kassiert Gergely am zehnten Loch (Par 4, 350 Meter) ein Doppelbogey, dem sie acht Pars folgen lässt. Mit der 76er Runde (+4) rangiert die einzige Österreicherin im Feld jedoch sechs Schläge von der Cutmarke (+7) entfernt auf dem geteilten 98. Rang bei +13.

Den scoretechnischen Totalausfall von Holly Aitchinson (ENG) nutzt Landsfrau Melissa Reid und holt sich bei gesamt -6 den zweiten Titel und 37.500 Euro Preisgeld. Die Engländerin siegt mit einem Schlag Vorsprung auf Caroline Afonso (FRA), Caroline Hedwall (SWE) und Holly Aitchinson (ENG).

 

Zu den Scores

Deloitte Dutch Ladies Open
GC Broekpolder, Rotterdam, Niederlande
Preisgeld: 250.000 Euro

Seiten: 1 2

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar