Freitag 2. November 2012, 11:26 Uhr

Michl im Mittelfeld [0]

Kleine Brötchen für Steffi Michl bei den Sanya Ladies Open, die im Kampf um die Tourkarte für 2013 nur bedingt helfen. Mit der 71 (-1) im Finale schiebt sich die Steirerin jedoch noch auf den geteilten 36. Rang nach vorne.

Hitze und Wind bestimmen den letzen Spieltag bei den Sanya Ladies Open. Zwar gelingt Steffi Michl im Finale eine erneute Leistungssteigerung, dennoch kann die Steirerin in China nur kleine Brötchen backen. Auf Rang 95 der Order of Merit fehlen immer noch rund 8.000 Euro Preisgeld, um unter die Top 80 vorzustossen, die ein volles Spielrecht für die Ladies European Tour 2013 erhalten. „Es geht in die richtige Richtung. Ich hoffe, ich kann die gute Form mitnehmen“ zeigt sich Michl dennoch kämpferisch.

Auf Loch 1 mit Bogey gestartet, muss die einzige Österreicherin im Feld vor dem Turn ein zweites Bogey einstecken, kontert jedoch mit zwei Birdies vor der Halbzeit. Ohne weitere Schlagverluste und mit einem weiteren Birdie auf Loch 13 gelingt zum ersten Mal in dieser Woche eine Runde in den roten Zahlen. 71 Schläge (-1) bedeuten einen Sprung im Klassement auf den geteilten 36. Rang nach vorne und nimmt dafür 1.875 Euro mit nach Hause.

Cassandra Kirkland (FRA) gewinnt bei sechs unter Par und bringt damit einen Vorsprung von zwei Schlägen auf Landsfrau Jade Schaeffer und Holly Aitchinson (ENG) über die Ziellinie.


Zu den Ergebnissen

Sanya Ladies Open
2. bis 4. November 2012
Yalong Bay GC, Sanya, China
Preisgeld: 250.000 Euro

Seiten: 1 2 3

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar