Sonntag 11. September 2011, 00:32 Uhr

In den Top 20 [0]

Auch im Finale in den roten Zahlen schiebt sich Steffi Michl in der Finalrunde des Prague Masters noch auf den geteilten 18. Rang nach vorne und kassiert 2.500 Euro Preisgeld.

Eine konstante Leistung zeigt Steffi Michl beim Ladies European Tour Event in Tschechien. Letzte Woche beim Heimspiel am Finaltag nur mehr Zaungast, bleibt die sympathische Steirerin beim Prague Masters an allen Spieltagen unter Par und sichert sich einen Platz unter den Top 20. Lange Zeit muss Michl einem Ergebnis unter Par dabei am Finaltag nachjagen. Dem Auftaktbirdie folgt ein Schlagverlust, ein Bogey vor dem Turn kontert die einzige Österreicherin im Cut mit einem Birdie auf dem zehnten Loch (Par 5, 490 Meter). Mit drei Birdies auf den letzten fünf Löchern kann Michl das dritte Bogey des Tages locker wegstecken und bringt erneut die 70er Runde (-2) ins Clubhaus. Ein Gesamtergebnis von -5 bedeuten den geteilten 18. Rang in Tschechien und 2.500 Euro Preisgeld.

Französischer Doppelschlag: Jade Schaeffer (FRA) ist der Sieg bei -13 nach den Vorrunden nicht mehr zu nehmen. Sie gewinnt mit zwei Schlägen Vorsprung auf Landsfrau Julie Greciet, die am letzten Spieltag mit der 65er Runde (-7) glänzt. Der dritte Platz geht an Linda Wessberg (SWE) bei -10.

 

Zu den Scores

Raiffeisenbank Prague Golf Masters
Albatross Golf Resort, Prag, Tschechien
Preisgeld: 200.000 Euro

Seiten: 1 2

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar