Freitag 30. September 2011, 18:40 Uhr

Michl am Ende auf Platz 12 [0]

Als Führende ins Finale der French Ladies Open gestartet, muss sich Steffi Michl (-9) mit dem 12. Platz zufrieden geben. Nicole Gergely (+6) kommt nicht über Rang 64 hinaus.

Die Führungsrolle im Finale wird zur Geduldsprobe für Steffi Michl. Einem frühen Birdie auf Loch 3 (Par 5, 436 Meter), dass die Steirerin zum vierten Mal in Folge einen Schlaggewinn erzielen kann, folgt eine lange Durststrecke. Vier Bogeys um den Turn lassen Michl in der Finalrunde in Franreich in die falsche Richtung marschieren. Mit dem zweiten Birdie des Tages auf Loch 14 (Par 4, 283 Meter) kann die Führende nach dem dritten Spieltag noch das Bogey auf der Zielgeraden ausgleichen. Mit 75 Schlägen rutscht Michl aus den Top Ten auf den 12. Rang bei gesamt -9 ab und muss sich statt mit möglichen 37.000 Euro mit 4.600 Euro zufrieden geben. Dennoch ein weiterer Schritt in die richtige Richtung für die sympathische Steirerin, die damit den Weg für Felicity Johnson (ENG) frei macht. Die Engländerin gewinnt bei -14 vor Diana Luna (-13) und Minea Blomqvist (FIN).

In den 70ern geht es für Nicole Gergely durch die Woche. Auch im Finale muss die Pölserin mit einem Doppelbogey und vier Bogeys Federn lassen. Vier Schlaggewinne am letzten Tag der French Ladies Open bedeuten 74 Schläge (+2) und den 64. Rang bei +6. Damit nimmt Gergely 700 Euro Preisgeld mit nach Hause.

 

zum Scoreboard

Lacoste Ladies Open de France
Paris International, Baillet-en-France, Frankreich
Preisgeld:  250.000 Euro

 

Seiten: 1 2 3 4

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar