Freitag 1. Juni 2012, 21:09 Uhr

LET: Kein Cut in Holland [0]

Steffi Michl (+7, T83.) scheitert trotz Kampfgeist in den Niederlanden am Finaleinzug. Nicole Gergely muss verletzungsbedingt bereits nach der ersten Runde aufgeben.

Unerfreulich der Ausgang der Deloitte Ladies Open in den Niederlanden für die beiden heimischen Teilnehmerinnen. Steffi Michl scheitert am Cut und Nicole Gergely gibt nach einem schlechten Auftakt und wiederkehrenden Schmerzen im Daumen vorzeitig auf.

Kampfgeist beweist Steffi Michl am zweiten Spieltag in Holland. Bereits mit Rückstand aus dem ersten Tag, startet die Steirerin mit drei Schlagverlusten in den Tag. Diese kontert sie mit drei Birdies vor dem Turn und kämpft sich auf Level Par für die Runde zurück. Drei weitere Schlagverluste muss Michl auf den Back Nine hinnehmen, denen nur ein Birdie gegenüber steht. Mit 74 Schlägen (+2) und als geteilte 83. das vorzeitige Ausscheiden für die Österreicherin. Gestern mit Schwierigkeiten vom Tee, kehren Nicole Gergelys Schmerzen im Daumen, durch einige fette Schläge, zurück. Mit hohem Scoring in der ersten Runde, entschließt sich die Steirerin bereits vor dem zweiten Durchgang das Turnier zu beenden.

Amateur Superstar und Neo Proette Carlota Ciganda (ESP) geht als Führende bei -6 in die Finalrunde. Die Spanierin hält einen Schlag Vorsprung auf Ursula Wikstrom (SWE) und zwei Zähler auf Florentyna Parker (ENG).

 

Zu den Ergebnissen

Deloitte Ladies Open
Golfclub Broekpolder, Rotterdam, Niederlande
Preisgeld: EUR 250,000

Seiten: 1 2

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar