Freitag 23. September 2011, 18:34 Uhr

Europas perfekter Endspurt [0]

Vom schlechten Wetter lassen sich die Europäerinnen nicht ausbremsen und bleiben auch auf der Zielgeraden auf Spur. Mit 15:13 gewinnt Europa den 12. Solheim Cup gegen die USA.

Am Freitag um 7.40 beginnt mit dem ersten Abschlag im irischen Kileen Castle der große Kampf der Kontinente. Seit der Niederlage beim letzten Solheim Cup vor zwei Jahren wartet Europa gespannt auf seine Chance die amerikanische Führung in dem 1990 ins Leben gerufenen Event von 8 zu 3 Siegen zu verbessern. Zwei starke Teams aus Amerika und Europa treffen in diesem Jahr aufeinander und versprechen ein spannendes Duell bis Sonntag um die Trophäe, die wie der Event im Andenken an Karsten Solheim, den Gründer der Karsten Manufacturing Corporation als Hersteller von PING, benannt ist.

Das europäische Team – Melissa Reid (ENG), Laura Davies (ENG), Suzann Pettersen (NOR), Christel Boeljon (NED), Maria Hjorth (SWE), Anna Nordqvist (SWE), Catriona Matthew (SCO), Sophie Gustafson (SWE), Azahara Munoz (ESP), Caroline Hedwall (SWE), Karen Stupples (ENG) und Sandra Gal (GER) – trifft in Irland auf das mit amerikanischer Kriegsbemalung antretende Team USA – Cristie Kerr, Stacy Lewis, Morgan Pressel, Angela Stanford, Paula Creamer, Michelle Wie, Brittany Lincicome, Brittany Lang, Juli Inkster, Christina Kim, Vicky Hurst, Ryann O´Toole.

 

3. Spieltag

Regen und eine beinahe Unterbrechung prägen den Finaltag des Solheim Cup. Und der Tag beginnt für die USA bereits mit einem Drama: Cristie Kerr, die bereits an den Vortagen mit einer Handgelenksverletzung kämpft muss vor dem Match aufgeben. Wie im Captains Agreement festgelegt, geht der Punkt damit an Europa. Es wird dennoch ein harter Kampf, der zur Freude für die europäischen Fans mit einem Sieg endet. Nach der Niederlage vor zwei Jahren kämpft sich das Team der Festländerinnen zum Sieg. Dabei machen ihnen die USA nicht einfach und verbeissen sich lange Zeit während des Finaltages in ihren Gegnerinnen fest. Doch ein Endspurt der Extraklasse sorgt für die Kehrtwende. Besonders Suzann Petterson (SWE) demoralisiert ihre Gegnerin Michelle Wie auf der Zielgerade. 1 Down mit drei Löchern zu spielen, legt die Schwedin drei Birdies auf das irische Parkett und holt damit noch einen Punkt für Europa. Den Ausschlag gibt Landsfrau Caroline Hedwall (SWE). Die ehemalige Europameisterin teilt ihr Match gegen Ryann O´Toole und holt den entscheidenden halben Punkt zum 15:13 Sieg.

Einzelmatches

Catriona Matthew – Paula Creamer (6 & 5 EUR)
Sophie Gustafson – Stecy Lewis (2up EUR)
Anna Nordqvist – Morgan Pressel (2 & 1 USA)
Laura Davies – Juli Inkster (Halved)
Melissa Reid – Vicky Hurst (2up USA)
Christel Boeljon – Brittany Lincicome (2up EUR)
Sandra Gal – Brittany Lang (6 & 5 USA)
Maria Hjorth – Christina Kim (4 & 2 USA)
Suzann Pettersen – Michelle Wie (1up EUR)
Caroline Hedwall – Ryann O´Toole (Halved)
Azahara Munoz – Angela Stanford (1up EUR)
Karen Stupples – Cristie Kerr (geschenkt EUR)

 

2. Spieltag: Nur ein Sieg am Nachmittag bedeutet 8:8 Gleichstand zwischen den USA und Europa beim Solheim Cup in Kileen Castle. Laura Davies (ENG) überholt mit ihrem Sieg Annika Sörenstam (SWE) als Punkte-Rekordhalterin.

Mit einem knappen Rückstand gehen die Titelverteidiger in den zweiten Tage des Solheim Cup. Nach dem klassischen Vierer am Vormittag bauen die Europäerinnen ihren Vorsprung auf 5 : 7 aus, ehe sie im Vierball schwere Verluste einstecken müssen. Einzig Laura Davies gewinnt an der Seite von Landsfrau Melissa Reid ihre Partie und überholt damit Annika Sörenstam als Rekordhalterin. Die 47jährige Engländerin bringt es bei 12 Solheim Cups auf gesamt 24 1/2 Punkte und zieht damit an der Schwedin vorbei. Der einzige Punkt am Nachmittag macht die Tür auf für die Amerikanerinnen, die vor dem Finaltag mit Europa gleichauf 8 : 8 liegen.

Vormittagspartien – Klassischer Vierer

Caroline Hedwall / Sophie Gustafson – Angela Stanford / Stacy Lewis (6 & 5 EUR)
Karen Stupples / Christel Boeljon – Morgan Pressel / Ryann O’Toole (3 & 2 USA)
Maria Hjorth / Anna Nordqvist – Brittany Lang / Juki Inkster (3 & 2 EUR)
Catriona Matthew / Azahara Muñoz – Cristie Kerr / Paula Creamer (halved)

Nachmittagspartien – Bestball

Laura Davies / Melissa Reid – Brittany Lang / Michelle Wie (4 and 3 EUR)
Suzann Pettersen / Caroline Hedwall – Morgan Pressel / Cristie Kerr (1 up USA)
Sandra Gal / Christel Boeljon – Stacy Lewis / Ryann O’Toole (2 & 1 USA)
Maria Hjorth / Azahara Muñoz – Paula Creamer / Brittany Lincicome (3 & 1 USA)

 

 

1. Spieltag: Knappe Matches am ersten Spieltag des Solheim Cup in Irland. Europa geht nach ausgeglichenem Ergebnis im klassischen Vierer mit Siegen im Bestball in Führung.

Den ersten Tag in Irland bestimmen die Europäerinnen, wenngleich sich die Festländerinnen nicht auf ihrer 4,5 : 3,5 Führung ausruhen können.

 

Vormittagspartien – Klassischer Vierer:

Maria Hjorth / Anna Nordqvist – Michelle Wie / Cristie Kerr (2&1 USA)
Karen Stupples / Melissa Reid – Paula Creamer / Brittany Lincicome (1 up USA)
Catriona Matthew / Azahara Munoz – Stacy Lewis / Angela Stanford (3&2 EUR)
Suzann Pettersen / Sophie Gustafson – Brittany Lang / Juli Inkster (1 up EUR)

Nachmittagspartien – Bestball:

Laura Davies / Melissa Reid – Morgan Pressel / Paula Creamer (1 up USA)
Catriona Matthew / Sandra Gal – Christina Kim / Ryann O’Toole (halved)
Sophie Gustafson / Caroline Hedwall – Vicky Hurst / Brittany Lincicome (5&4 EUR)
Suzann Pettersen / Anna Nordqvist – Cristie Kerr / Michelle Wie (2 up EUR)

 

Zu den Ergebnissen

The 2011 Solheim Cup
Kileen Castle, County Meath, Irland
Titelverteidiger: USA

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar