Samstag 12. Januar 2013, 13:01 Uhr

Starkes Finish in Durban [0]

Bernd Wiesberger scort in der Finalrunde der Volvo Golf Champions 68 (-4) und verbessert sich im Endklassement des Einladungsturnieres bis auf Rang 27.

 

Bernd Wiesberger präsentiert sich vor dem Desert-Swing in vielversprechender Form.

Bernd Wiesberger präsentiert sich vor dem Desert-Swing in vielversprechender Form.

Mit sechs Birdies und einem Eagle am letzten Loch findet Bernd Wiesberger am Sonntag in Durban endlich ins Spiel. Beim Einladungs-Event der Turniersieger des vergangenen Jahres konnte Wiesberger in den Vorrunden nicht sein bestes Golf abrufen. Mit neuem Equipment im Bag und bei schwierigen Wetterverhältnissen und herausforderndem Layout verläuft der Saisonauftakt für den zweimaligen Champion der vergangenen Saison nicht nach Plan.

Am Sonntag hingegen löst sich der Knoten und Wiesberger bringt seine erste tolle Runde des neuen Jahres ins Clubhaus. Dabei beginnt der Finaltag mit einem Rückschlag: gleich am ersten Loch (Par 4, 345 m) passiert ein Triplebogey. Wiesberger kontert aber gleich am nächsten Loch mit dem ersten seiner insgesamt sechs Birdies. Auf den Backnine der Finalrunde spielt Wiesberger sein bestes Golf des Wochenendes. Nach zwei weiteren Birdies schließt er das Turnier mit einem Eagle am kurzen Finishing-Hole (Par 4, 258 m) ab.

Mit Stolz in die Wüste
Die starke 68 (-4) am Finaltag markiert Bernd Wiesberger erstes wettbewerbsfähiges Score im neuen Jahr. Mit dem hervorragenden Finish verbessert er sich im Endergebnis bis auf Rang 27, wofür ihm immerhin 29.000 Euro Preisgeld am bislang unberührten Preisgeld-Konto gutgeschrieben werden. Für die kommenden hochdotierten Turniere des Desert Swing scheint eine vielversprechende Basis gefunden zu sein.

Louis Oosthuizen (RSA) spielt das Turnier mit 66 (-6) am Sonntag routiniert nach Hause. Die starke Finalrunde des Masters-Sieger wirft den jungen Langzeit-Leader Scott Jamieson (SCO) auf Rang 2 zurück. Thongchai Jaidee (THA) wird Dritter mit zwei Schlägen Rückstand auf den Champion.

Kräftemessen am Golf
Die European Tour zieht nun nach Arabien, wo nächste Woche mit den Abu Dhabi HSBC Golf Championship der dreiteilige Desert Swing in Schwung kommt. Am Start in Abu Dhabi sind mit Rory McIlroy (NIR) und Tiger Woods (USA) die beiden derzeit besten Spieler der Welt. Neben Bernd Wiesberger ist auch Martin Wiegele im Feld.

 

zum Scoreboard

Volvo Golf Champions
10. bis 13. Jänner
Durban Country Club, Südafrika
2 Mio. $

 

 

 

Seiten: 1 2 3 4 5

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar