Mittwoch 7. November 2012, 18:05 Uhr

Nachsitzen in Spanien [0]

Thomas Feyrsinger schiebt sich im Finale der European Tourschool Stage II noch auf den geteilten 17. Rang nach vorne. Im Stechen schafft es der Tiroler jedoch nur auf die Warteliste. Die restlichen Österreicher scheitern in Spanien.

Thomas Feyrsinger (-4, T17.) muss auf der Warteliste einen möglichen Finaleinsatz abwarten.

Leider Nein! heißt es für die heimischen Vertreter bei der zweiten Stage der European Tourschool. Aus dem rot-weiss-roten Sextett kann sich einzig Thomas Feyrsinger mit einem Platz auf der Warteliste aus Spanien verabschieden. Bereits vor dem Finale erarbeitet sich der Tiroler im Las Colinas GC eine solide Ausgangsbasis, ehe ihn der Putter am Freitag im Stich lässt. Am letzten Spieltag gibt der frischgebackene Vater noch einmal alles und bringt die 68er Runde (-3) ins Clubhaus. Damit sichert sich Feyrsinger als geteilter 17. einen Platz im Stechen um den Aufstieg. Vor zwei Jahren aus dem Playoff direkt in die Final Stage gespielt, muss sich der Kitzbühler heuer als Vierter im Stechen mit dem 12. Rang und damit der Warteliste begnügen. „Ich habe leider ein wenig Pech während der Runde gehabt, aber im Stechen dann Birdie – Par – Birdie gespielt und mir so den 12. Spot gesichert. Jetzt muss man einfach hoffen“ so das Fazit. Ob der Österreicher in der Final Stage an den Start gehen kann, hängt von der Anzahl der „Alternate Spots“ ab und wird sich erst nach der SA Open zeigen.

Mit großen Rückständen gehen die restlichen Österreicher in den letzten Spieltag und können am Ende kein Ass aus dem Ärmel schütteln. Amateur Manuel Trappel beendet seine erste Tourschool mit der 75er Runde (+3) und auf dem geteilten 38. Rang. Am Ende fehlen dem Vorarlberger sieben Schläge auf den Aufstieg. Ebenfalls im Campo de Golf El Saler verlässt Jürgen Maurer im Finale der Kampfgeist. Mit der 80 (+8) rutscht der Steirer auf den geteilten 63. Rang ab.

Mit zwei starken Runden verabschiedet sich Philipp Fendt und scort am letzten Spieltag die 70 (-1) im Lumine Golf und Beach Resort. Am Ende trennen den Niederösterreicher, als geteilter 36., vier Schläge von der Final Stage. Die ersten beiden Runden zeichnen damit für das Ausscheiden verantwortlich, da der Jungpro durchaus gegen Ende sein Potenzial aufblitzen lässt. Rene Gruber kommt nicht über die 75 (+4) hinaus und scheitert um 14 Schläge. In El Valle notiert Neo Pro Lukas Nemecz die 74 (+3) und scheitert bei zwölf über Par und als 71. deutlich.

 

Die Scores der Österreicher:

T17 Thomas Feyrsinger 71/70/71/68 (-4, LAS COLINAS)

T36 Philipp Fendt 72/75/65/70 (-2, LUMINE)
T38 Manuel Trappel 77/72/71/75 (+7, EL SALER)
T63 Jürgen Maurer 82/74/71/80 (+19, EL SALER)
67 Rene Gruber 74/74/69/75(+8, LUMINE)
71 Lukas Nemecz 78/76/68/74 (+12, EL VALLE)


zum Scoreboard

 

Second Stage
European Tour Q-School
7. bis 10. November, 2012
El Saler, Los Colinas, El Vale, Lumine

 

Seiten: 1 2 3 4 5

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar