Donnerstag 12. April 2012, 13:49 Uhr

Wenig Ruhm in Malaysien [0]

Mit 71 (-1) am Finaltag der Maybank Malaysian Open belegt Bernd Wiesberger im Endergebnis Rang 57 und kassiert immerhin knapp 5.500 Euro.

Mit letzter Kraft den Cut geschafft, verspielt Bernd Wiesberger schon am Moving Day, in der dritten Runde, eine Platzierung im Mittelfeld. Die 71 (-1) am Sonntag lässt Wiesberger immerhin um 10 Positionen nach oben wandern; zufrieden kann der Burgendländer mit dem Endergenis jedoch nicht sein. Vor allem in der zweiten und dritten Runde kämpft Wiesberger mit dem Putten, lässt viele Chancen ungenutzt und muss bei schwächerem Spiel einige Bogeys hinnehmen.

Wie schon zu Beginn des Turnieres startet Bernd Wiesberger am Sonntag auf Loch 10 mit einem Birdie in den Tag. Es sollte der erste von insgesamt fünf Schlaggewinnen in der Finalrunde sein. Dem stehen allerdings auch vier Bogeys gegenüber. Gleich zu Beginn, mit Bogeys auf Löchern 11 und 12, lässt Wiesberger zwei Schläge liegen. Im Finish kann der Longhitter noch einmal aufdrehen – Birdies auf den Löchern 6 und 8 bedeuten ein wenig mehr Geld am dennoch eher mageren Scheck. Wiesberger nimmt 5.467 Euro aus Malaysien mit und rangiert nun als 83. in der Order of Merit.

Der Sieg in Kualalumpur geht, mit starker Finalrunde 68 (-4), an Louis Oosthuizen (RSA). Sein Titel mit drei Schlägen Vorsprung kann ein kleiner Trost sein, für den knapp verpassten Masters-Titel in der Woche zuvor.

 

zum Scoreboard

Maybank Malaysian Open
Kuala Lumpur G&CC
12. bis 15. April 2012
Preisgeld: 2,5 Mio $
Titelverteidiger: Mateo Manassero (ITA)

 

 

Seiten: 1 2 3 4

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar