Donnerstag 1. September 2011, 19:00 Uhr

Freies Wochenende [0]

Während Bernd Wiesberger (+2, T105.) und Martin Wiegele (+7, 139.) beim Omega Masters in der Schweiz vorzeitig die Koffer packen müssen, holt sich Thomas Björn (DEN) den zweiten Titel in Serie!

Mit zu hoher Fehlerquote in den beiden Qualifikationsrunden müssen sich Bernd Wiesberger und Martin Wiegele vorzeitig aus Crans-Sur-Sierre verabschieden. Schmerzhaft für beide Österreicher, die mit nach oben zeigender Formkurve in die Schweiz gereist sind um vom 2 Mio Euro Kuchen mitzunaschen. Das Auftaktbogey von Bernd Wiesberger weist den Weg für den weiteren Rundenverlauf. So locht der Burgenländer zwar fünfmal zum Birdie, muss jedoch ebenso viele Schlagverluste auf der Scorekarte notieren. Die 71 (Level Par) bedeutet den geteilten 105. Rang und das Scheitern am Cut um vier Schläge.

Der negativ Trend setzt sich bei Martin Wiegele schon zu Beginn des zweiten Spieltages fort. Drei Bogeys auf den ersten drei Löchern machen schon früh das vorzeitige Aus in der Schweiz deutlich. Ein weiteres Bogey und Doppelbogey später muss sich auch der zweite Österreicher vom Omega Masters verabschieden. 74 Schläge (+3) lassen Wiegele nicht über den geteilten 139. Rang hinauskommen. „Ich habe heute zwar mit weniger Erwartungen gespielt und auch wieder gut gespielt, habe aber jeden verschiebbaren Putt verschoben. Die letzten 4 Turnierrunden waren wirklich schmerzhaft, da es eigentlich vier gute Runden hätten werden können. Mir bleibt bis Morgen die Entscheidung ob ich in Holland spiele. Für mich stellt sich derzeit die Frage, was für mich besser ist: Turnier spielen oder trainieren. Auch weil mir seit einigen Tagen der linke Knöchel weh tut. Mit diesem Putting und Scoring kann ich auf jedenfalls nicht Turnier spielen und die Frage ist, ob sich das in so kurzer Zeit drehen wird“.

Björn, zum Zweiten!

Wie guter Wein, umso älter desto besser, Thomas Björn (DEN). Neun Birdies, ein Eagle, und zwei Schlagverluste zieren die Scorekarte des Dänen am letzten Spieltag in Crans-Sur-Sierre. Mit 62 Schlägen (-9) für den Tag lässt Björn die Konkurrenz weit hinter sich und holt sich den zweiten Sieg in Folge. Vier Schläge trennen Martin Kaymer (GER) am Ende vom Sieg in der Schweiz und dem Siegerscheck im Wert von 333.000 Euro. Jamie Donaldson (WAL), Rory McIlroy (NIR) und Jaco Van Zyl (RSA) teilen sich den dritten Platz bei -15.

 

Zu den Startzeiten

Omega European Masters
Crans-sur-Sierre, Crans Montana,  Schweiz
Preisgeld: 2 Mio. Euro
Titelverteidiger: Miguel Angel Jimenez (ESP)

Seiten: 1 2 3

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar