Freitag 23. November 2012, 11:50 Uhr

Finale ohne Freude [0]

Mit 73 (+1) in der Abschlussrunde belegt Bernd Wiesberger beim den Dubai Championship Rang 42 und wird somit 22. in der Endwertung des Race to Dubai. McIlroy siegt mit fünf Birdies auf den letzten fünf Löchern.

 

Runde 2: Birdie-Train und Bogey-Finish

Mit 70 (-2) in der zweiten Runde der Dubai World Championship verpasst Bernd Wiesberger als 40. den Anschluss an die Spitze. Sergio Garcia mit Traumrunde, es führen McIlroy und Donald.

 

Bernd Wiesberger: 70 (-2) am Freitag, aber tiefere Scores der Konkurrenz

Im absoluten Elitefeld der besten 60 European Tour Spieler kann Bernd Wiesberger in Dubai auch im zweiten Durchgang nicht sein bestes Golf abrufen. Dabei startet der 27-jährige Oberwarter am Freitag hervorragend: mit drei Birdies im ersten Rundendrittel sieht es lange Zeit nach einer tiefen Runde am überlangen Earth Course aus.

Kalte Dusche
Nach einem vierten Birdie am relativ kurzen Loch 15 (Par 4, 339 m), rangiert Wiesberger schon in Reichweite der Top-20 und damit nahe an den richtig gut dotierten Preisgeldschecks. Die Aufholjagd nimmt allerdings ein unschönes Ende: Auf den drei spektakulären Finishing-Holes muss Wiesberger zwei Bogeys notieren. „Vor allem mit den letzten Löchern kann ich nicht zufrieden sein. Dabei mag ich den Platz, aber es gelingt mir nicht tief zu schießen. Ich weiß selbst nicht warum“, so Wiesberger.

Mit 11 getroffenen Fairways und 14 Greens in Regulation präsentiert sich der einzige Österreicher im Feld weitaus solider vom Tee, als in der Auftaktrunde. Die Schläge lässt Wiesberger am Freitag am Grün liegen: „Ich habe mich heute oft beim Putten verlesen“, analysiert Wiesberger, der mit 31 Putts nicht mit der Konkurrenz mithalten kann.

Das Einladungsturnier zum Saisonabschluss wird über vier Runden ohne Cut ausgetragen. Wiesberger geht als 40. zur Halbzeit in die Finalrunden und hat nach den Fehlern in der Auftaktrunde noch einiges Potential für eine Verbesserung: „Ich fühle mich gut, und hoffe in den verbleibenden beiden Runden besser zu scoren.“

Favoriten behalten Kontrolle
Die Führung zur Halbzeit teilen sich Luke Donald (ENG), Rory McIlroy (NIR) und Marc Warren (SCO) bei 11 unter Par. Mit einem Schlag Rückstand lauern die Südafrikaner Charl Schwartzel und Branden Grace. Grace hat als Rookie auf der European Tour heuer bereits vier Turniere gewonnen.
Die Runde des Tages spielt Sergio Garcia. Nach längerer Turnierpause wegen einer Augenoperation scort er am Freitag 64 (-8) und egalisiert damit den Platzrekord. Garcias zwei Eagles und ein Triplebogey im Finish machen die Scorekarte besonders bunt.

 

zum Scoreboard


„The Race ends here“ – Loch 18 des Earth Course der Jumairah Golf Estates

DP World Tour Championship
22. bis 25. November
Earth Course, Jumairah Golf Estates, Dubai
Preisgeld: 8 Mio. $
Titelverteidiger: Alvaro Quiros (ESP)

 

 

 

 

 

 

Seiten: 1 2 3 4 5

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar