Dienstag 18. Januar 2011, 22:30 Uhr

König Martin III [0]

Im Top besetzten Feld feiert Martin Kaymer (GER, -24) zum dritten Mal in vier Jahren einen Sieg in Abu Dhabi. Der Deutsche verdrängt damit Tiger Woods vom zweiten Platz der Weltrangliste. Wiegele scheitert am Cut.

Nach dem Ryder Cup und dem Race to Dubai krönt sich Martin Kaymer zum Golf-König von Abu Dhabi.

Mit deutscher Präzision und Neven aus Stahl erspielt Martin Kaymer (GER) seinen dritten Sieg in nur vier Jahren bei der Abu Dhabi HSBC Golf Championship. Aber es war nicht nur ein Sieg im Wüstenemirat sondern eine herausragende Performance mit einem Siegerscore von 24 unter Par und acht Schlägen Vorsprung auf den Zweitplatzierten, Rory McIlroy (NIR). Mit Runden von 67/65 und zwei abschließenden, fehlerfreien 66er Runden. Kaymer erspielt sich bei seinem 100 Turnierstart nicht nur den fünften Sieg und einen ordentlichen Preisgeldscheck, sondern schiebt sich damit auch in der Weltrangliste auf den zweiten Platz nach vorne. Damit verdrängt er Tiger Woods zum ersten Mal seit Oktober 2004 aus den Top Zwei der Welt und auch Lee Westwood (ENG) muss bei der soliden Leistung von Seiten des jungen Deutschen um seine Top Platzierung fürchten, schließlich kommt der Engländer in Abu Dhabi mit +2 nicht über den geteilten 64. Rang hinaus. Ein europäisches Duo an der Spitze gab es zuletzt vor 18 Jahren in Form von Nick Faldo (ENG) und Bernhard Langer (GER).

Einen großen Sprung macht am Finaltag Retief Goosen (RSA), der sich mit der 64er Runde (-8) auf den dritten Platz nach vorne schiebt, den er sich mit dem Nordiren Graeme McDowell bei -14 teilt.

Seinen Humor trotz der harten Entscheidung stellt hingegen Padraig Harrington (IRL) unter Beweis. Nach der ersten Runde disqualifziert, nachdem er seinen Ball beim Zurücklegen auf dem Grün bewegt hatte, integriert der Ire bei Clinic für geladene Kinder eigens ein Ball-Markier-Training.

Zum Scoreboard

Abu Dhabi HSBC Golf Championship
Abu Dhabi Golf Club, Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate
Preisgeld: 2,7 Mio. Dollar
Titelverteidiger: Martin Kaymer (GER)

Seiten: 1 2 3 4

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar