Donnerstag 16. September 2010, 18:45 Uhr

Feyrsinger 6. in Moskau [0]

Thomas Feyrsinger gelingt trotz der 74 (+2) im Finale dennoch ein Top Ergebnis als geteilter Sechster. Aufwärtstrend für Wiesberger (+3, T24.), Rückwärtsgang bei Prägant (+7, T45.) und Steiner (+20, 62.)

Nicht ganz nach Plan verläuft der Finaltag bei der Russian Challenge für Thomas Feyrsinger (kl. Foto: GEPA), dennoch kann sich der Tiroler bei gesamt -4 als geteilter Sechster in den Top Ten halten. „Es waren die Spielbahnen 5, 6 und 7, die nicht optimal liefen. Ich bin für 3 nicht perfekte Schläge maximal bestraft worden“ kommentiert Feyrsinger die Bogey-Doppelbogey-Bogey Kombination auf den Front Nine, die wichtige Schläge kostet. Mit zwei Birdies auf der Zielgeraden sichert er sich trotz der 74 (+2) den sechsten Platz in Russland. „Im Gegenzug gab es 17 Stück 2-Putt und einen Single-Putt. In Summe bin ich mit meinem Spiel zufrieden. Nicht ganz mit dem erzielten Score. (69/74/67/74). Leider habe ich am Schlusstag noch 2 Plätze verloren und bin auf Rang 6 gerutscht. Für mein nächstes Turnier vom 7.-10. Oktober in Toulouse habe ich ein gutes Gefühl“.

Nach dem gestrigen Aussetzer kehrt Bernd Wiesberger am Finaltag mit der 69 (-3) zu seiner guten Form zurück. Der Burgenländer scort vier Birdies und einen Eagle und kann damit auch drei Schlagverluste mühelos wegstecken. Um 29 Ränge geht es am Leaderboard aufwärts auf den geteilten 24. Rang bei +3.

Den Rückwärtsgang haben am Sonntag Florian Prägant und Roland Steiner eingelegt. Während der Bad Kleinkircheimer die Fehlerquote scoretechnisch noch in eine 75 (+3) verwandeln kann und damit bei +7 auf dem 45. Rang landet, rutscht der Steirer mit der 79 (+7) auf die vorletzte Stelle im Preisgeld.

Der Spanier Carlos Del Moral nutzt den Aussetzer des Vorrundenführenden Jamie McLeary (SCO) um sich mit der 66 (-6) bei -11 den Sieg in Russland zu sichern. Einen Zähler dahinter teilen sich die beiden Engländer Matt Ford und Tommy Fleetwood, sowie der Däne Thorbjorn Olesen den zweiten Platz.

Zu den Scores

M2M Russian Challenge Cup
Tseleevo Golf&Polo Club, Moskau, Russland
Preisgeld: 175.000 Euro
Titelverteidiger: –

Seiten: 1 2 3 4

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar