Donnerstag 8. September 2011, 12:10 Uhr

Schwarze Zahlen in Almaty [0]

Der gewünschte Aufwärtstrend im Finale bleibt im Challenger in Kasachstan aus. Zwar scort Florian Prägant (+1, T51.) in den roten Zahlen muss aber mit den hinteren Rängen vorlieb nehmen. +4 für den Tag für Thomas Feyrsinger (+6, T63.)

Florian Prägant will in Dänemark an die Top-Form in Norwegen anschließen

Florian Prägant und Thomas Feyrsinger ohne Hoch im Finale.

Nicht genutzt haben Florian Prägant und Thomas Feyrsinger die Chance auf ein großes Stück der mit 400.000 Euro dotierten Kazakhstan Open. Besonders bitter erwischt es im Finale den Kärntner, der mit drei Bogeys in Folge in den letzten Spieltag in Almaty startet. Dann jedoch die Trendwende: zwei Schlaggewinne vor dem Turn und zwei Birdies auf den Back Nine bringen Prägant zurück auf -1 für die Runde. Die 71 zum Abschluss bedeutet den geteilten 51. Rang bei gesamt +1 und 1.500 Euro Preisgeld. Landsmann Thomas Feyrsinger muss sich nach einem soliden Start in den Bewerb mit dem geteilten 63. Rang begnügen. Dabei will im Finale beim Tiroler nichts wirklich laufen. Zwar scort Feyrsinger drei Birdies, doch diesen stehen fünf Bogeys und ein Doppelbogey gegenüber. 76 Schläge (+4) bedeuten einen Scheck von nur 1.100 Euro.

Der Sieg geht an Tommy Fleetwood (ENG). Zwar muss auch der Engländer einige Schlagverluste im Finale hinnehmen, setzt sich mit der 70er Runde (-2) und gesamt -15 am Ende jedoch gegen Knut Borsheim (DEN) durch. Der Däne belegt bei -13 den zweiten Platz, Bernd Ritthammer (GER) und Simon Thornton (IRL) teilen sich bei -12 Platz drei.

 

Zum Live-Scoring

Kazakhstan Open
Nurtau GC, Almaty
8. bis 11. September
Preisgeld: 400.000 €

 

Seiten: 1 2 3 4

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar