Donnerstag 4. Oktober 2012, 21:07 Uhr

Versöhnlicher Abschluss [0]

Nach dem Desaster am dritten Spieltag kann sich Florian Prägant mit der 69er Runde (-2) wieder rehabilitieren. Der 48. Platz und damit 780 Euro Preisgeld bedeuten jedoch einigen Druck für sein Jahresziel: die Top 15 der Order of Merit.

Florian Prägant (Par, T48.) scort im Finale wieder solide.

Veröhnlich der Abschluss von Florian Prägant beim Challenger in Frankreich mit der 69er Runde (-2). Dennoch ist das Turnier für den Kärntner ein herber Rückschlag, versucht er doch die Top 15 der Order of Merit zu erreichen. Derzeit auf Rang 57 fehlen dem Österreicher vor Saisonende noch rund 35.000 Euro Preisgeld, um das Ziel Tourkarte für die European Tour zu verwirklichen. Drei Turniere verbleiben noch im Kalender und erhöhen den Druck nennenswerte Ergebnisse abzuliefern.

Trotz des enttäuschenden Absturzes am dritten Tag kann Prägant den Golf de Gouverneur erhobenen Hauptes verlassen. Auf den Back Nine begonnen kann er sowohl auf Loch 13 (Par 4, 340 Meter) und 16 (Par 3, 200 Meter) Birdies verbuchen. Vor dem Turn das Bogey auf Loch 18, dennoch geht der Kärntner unter Par durch die Halbzeit. Auf Loch 3 (Par 5, 463 Meter) der Lichtblick mit dem Eagle. Ein Bogey auf der Zielgeraden kostet am Ende den Sprung in der Gesamtwertung unter Par. Bei Level Par und als geteilter 48. nimmt Prägant für die Rangliste jedoch nur magere 780 Euro mit nach Hause.

Chris Doak (SCO) und Tim Sluiter (NED) erreichen Schlaggleich bei 13 unter Par das Clubhaus. Mit drei Pars in Folge auf dem 18. Loch (Par 4, 407 Meter) profitiert der Schotte am Ende vom Fehler seines Kontrahenten und gewinnt mit Par gegen Bogey das dritte Extraloch und damit den Siegerscheck in Höhe von 25.600 Euro.

 

Zu den Ergebnissen

Allianz Open de Lyon
Golf du Gouverneur, Monthieux, Frankreich
Preisgeld: 160.000 Euro
Titelverteidiger:  Julien Quesne (FRA)

Seiten: 1 2 3 4

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar