Mittwoch 6. Juli 2011, 10:46 Uhr

Schwarzer Sonntag in Lecce [0]

Die Sensation ist ausgeblieben. Die beiden Österreicher werden am letzten Tag des Challenger Turniers in Süditalien etwas durchgereicht. Hans-Peter Bacher wird 36., Florian Prägant Elfter.

Enttäuschende Finalrunde für Hans-Peter Bacher. Von Rang 13 in die Schlussrunde und mit besten Aussichten auf eine Platzierung in den Top-10 gestartet, unterlaufen dem Radstädter am Sonntag zu viele Fehler. Die Runde von 76 Schlägen ist die schlechteste des Österreichers während des ganzen Turniers. Drei Doppelbogeys und vier Bogens sind bei zwei Birdies und dem Eagle auf Loch 7 zu viel und verhindern somit auch das bisher beste Ergebnis des Österreichers auf der Tour. Dieses bleibt weiterhin ein 15. Platz beim Mugello Tuscany Open vergangenen Mai.

Auch Florian Prägant wird den Sonntag bei dem mit 160.000 Euro dotierten Turnier wohl schnell wieder vergessen wollen. Der Kärntner war mit großen Siegchancen als Zweiter nach drei Runden ins Finale gegangen. Im letzten Flight an der Seite des Spaniers Jorge Campillo lieferte auch er keine Runde in den roten Zahlen, erspielte mit der 76 ebenfalls sein schlechtestes Ergebnis an diesem Wochenende.

Den Sieg holte sich der Engländer Jamie Moul mit einem Schlag Vorsprung auf den Südafrikaner Branden Grace, der mit der 64 den Platzrekord von Prägant um einen Stroke verbesserte, und den Spanier Jorge Campillo.

Acaya Open 2011
Acaya Golf Resort, Lecce, Puglia, Italien
Preisgeld: 160.000 Euro

zum Scoreboard:

Seiten: 1 2 3 4 5

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar