Samstag 27. Oktober 2012, 15:20 Uhr

Bacher scheitert knapp [0]

Mit 72 (+1) in der Finalrunde belegt HP Bacher beim Grand Final der Challenge Tour Rang 23. Im Gesamt-Klassement rutscht er auf Position 24 ab und verpasst damit die Tourkarte um nur rund 1.000 Euro.

 

Gescheitert, mit der Tourkarte zum Greifen nah: HP Bacher wird 23. beim Grand Final in Apulien

Wie im Vorjahr verpasst auch heuer ein Österreicher nur hauchdünn den Sprung über die Challenge Tour in die European Tour. Vergangenes Jahr fehlten Florian Prägant nur einige wenige Preisgeldeuros zur Qualifikation über die Rangliste. Heuer verpatzt HP Bacher das Finish auf den letzten Löchern der Saison und verspielt somit seine fast schon sicher geglaubte Tourkarte.

Ausrutscher zum falschen Zeitpunkt
Ein Doppelbogey auf der 16 (Par 4, 372 m) und ein Bogey auf der 18 (Par 4, 396 m) besiegeln die traurigen Finalrunden des einzigen Österreichers im Feld beim Apulia Grand Final im San Domenica Resort. Nach drei Birdies auf den Backnine ist Bacher bis zum katastrophalen Finish auf Qualifikations-Kurs. Doch die späten Schlagverluste werfen ihn im Endklassement aus den Top-15. Am Ende sind es diese rund 1.000 Euro Preisgeld, die Bacher in der Endabrechnung auf die Top-20 der Rangliste und damit der Tourkarte fehlen.
Mit seiner schwachen European Tour Mitgliedskategorie aus dem Vorjahr wird Bacher auch heuer wieder bei der Final Stage der Q-School in den Kampf um die Tourkarte einsteigen.

Tempo nicht gehalten
HP Bacher sicherte sich vergangenes Jahr bei der Q-School eine große Tourkarte. Mit der schwachen Kategorie waren jedoch in dieser Saison nur wenige Starts möglich. Erst spät in der Saison startete er durch. Sein zweiter Rang beim hochdotierten Challenger in Kasachstan brachten den jungen Pogauer plötzlich weit nach oben in der Rangliste der Challegne Tour. In den letzten vier Turnieren konnte er seine Position aber nicht halten, sodass es beim Finalturnier noch einmal eng wurde.

Zwar startete Bacher mit 66/68 in den ersten beiden Durchgängen vielversprechend in den Abschlussevent. Scores von 70/72 in Runde 3 und 4 waren jedoch nicht genug, um die starke Konkurrenz in Zaum zu halten.
Den Sieg in Apulien holt sich Espen Kofstad aus Norwegen, der damit auch die Gesamtwertung der Challenge Tour für sich entscheidet.

 

zum Livescoring

Apulia San Domenico Grand Final
24. bis 27. Oktober, 2012
Savelletri, Italien
Preisgeld: 330.000 Euro

 

 

Der Endstand der Challenge Tour 2012: Die besten 20 Spieler steigen in die European Tour auf. (Quelle: www.europeantour.com)

 

 

 

 

 

 

Seiten: 1 2 3 4 5

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar