Donnerstag 31. März 2011, 19:42 Uhr

Erstes Top-Ten-Ergebnis [0]

Thomas Feyrsinger gelingt der ausgezeichnete 9. Rang bei den Barclays Kenya Open. Mit 71 (par) am Sonntag kann er im Titelkampf nicht mitmischen.

Nichts ist es geworden aus der großen Sensation zum Saisoneinstieg von Thomas Feyrsinger. Nach der Fußverletzung im Winter und den ausgelassenen ersten beiden Turnieren kann der Tiroler seine Karrierebestleistung aus 2008 nicht überbieten. Damals wurde er in Kenia Zweiter.

Tiefe Runde ausgeblieben
Nach zwei blitzsauberen Scores zum Einstand und einer brauchbaren Runde im Wind am Moving Day, startet Thomas Feyrsinger von Rang 5 in die Finalrunde. Doch statt seinen Rückstand auf die Spitzenränge abzubauen, fällt er mit zwei Bogeys auf den Frontnine sogleich zurück – alle Titelhoffnungen sind schnell begraben. Die Schlagverluste passieren auf den Löchern 2 (Par 3, 208 m) und 9 (Par 4, 379 m).
Auf den Backnine schafft Feyrsinger mit zwei Birdies dann den Turnarround. Birdies auf den Löchern 10 (Par 5, 493 m) und 18 (Par 5, 488 m) ergeben die Parrunde, und ein erstes Top-Ten-Ergebnis. Der werdende Vater bringt rund 5.000 € mit nach Hause.

Der Langzeitführende Michiel Bohtma (RSA) spielt auch in der Finalrunde überzeugend. Mit 69 (-2) behält er das Feld sicher im Griff und geht mit zwei Schlägen Vorsprung als Champion vom 18. Green. André Bossert (SWI) muss sich mit Rang 3 begnügen, nachdem Tyrone Ferreira (RSA) mit 66 (-5) auf Rang 2 vorstürmt.

1 Monat Pause
Das nächste Turnier im Rahmen der Challenge Tour ist die Allianz Challenge de France, die vom 5. bis 8. Mai am Disneyland GC nahe Paris über die Bühne geht.

 

zum Scoreaboard

Barclays Kenya Open
31. März bis 3. April 2011
Muthaiga GC, Nairobi, Kenia
Preisgeld: 190.000 Euro
Titelverteidiger: Robert Dinwiddie (ENG)

Seiten: 1 2 3 4

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar