Sonntag 29. Mai 2011, 15:10 Uhr

Signal vor dem Heimspiel [0]

Eine Woche vor den Kärnten Golf Open belegt Hanpseter Bacher in Belgien Rang 16. Die 71 (-1) am Finaltag sichert nach Rang 15 in der Toskana die nächste tolle Platzierung.

 

Die Richtung stimmt: Hanspeter Bacher erreicht in Belgien das nächste Top-Ergebnis.

Hanspeter Bacher kommt in toller Form zu den Kärnten Golf Open pres. by Mazda, die von 2. bis 5. Juni im GC Klagenfurt Seltenheim über die Bühne gehen. Der junge Radstädter aus dem Team der Markus Brier Foundation erreicht mit dem 16. Rang in Belgien sein zweites Spitzenergebnis in nur zwei Wochen – beim vorangegangenen Turnier in der Toskana wurde Bacher 15ter.
Mit den besten Ergebnissen im Vorfeld startet der Jungpro nun im breiten rot-weiß-roten Feld nächste Woche in Klagenfurt als österreichs heissestes Eisen. Im Gegensatz zu Lokalmatador Florian Prägant, Roland Steiner und Thomas Feyrsinger verfügt Bacher jedoch über keine starke Mitgliedskategorie auf der Challenge Tour und ist – nach hauchdünnem Ausscheiden in der Qualifying School – auf Einladung angewiesen.

Am Finaltag im Royal Waterloo GC wechseln sich bei Bacher – vor allem auf den Frontnine – die Birdies mit den Bogeys ab; insgesamt spielt Bacher am Sonntag vier Birdies und drei Bogeys. Während er nach zwei frühen Schlaggewinnen und drei Bogeys noch über Par zum Turn kommt, kann Bacher in der zweiten Rundenhälfte die Fehlerquote deutlich senken: Mit Birdies auf Loch 10 und Loch 17 sichert er sich sein zweites Spitzenergebnis in kurzer Zeit.
Mit einem Schlag Vorsprung siegt Andrew Tampion (AUS, -8) vor Oliver Whiteley (ENG, -7).

 

zum Scoreboard

Telenet Trophy
Royal Waterloo GC
26. bis 29. Mai 2011
Preisgeld: 160.000 €
Titelverteidiger: Lee Slattery (ENG)

 

 

Seiten: 1 2 3 4

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar