Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:10 Uhr

Apulia Grand Final [0]

Mit vier Birdies, zwei davon auf den letzten drei Löchern, sowie einem Bogey beendet Roland Steiner seine Challenge Tour Saison 2009. Auch wenn er den Sprung unter die besten 20 in der Jahreswertung nur knapp verpasst hat, gibt er sich optimistisch für die anstehende Final Stage der European Tour School Ende November in Südspanien: "Alles in allem ein guter Saisonabschluss, auch wenn es für die Karte am Ende nicht gereicht hat. Ich bin freue mich auf die zweite Chance, die Tourschool, auf die ich mich jetzt im Trainingslager in Spanien gezielt vorbereiten werde."

Mit Endplatzierungen ebenfalls unter den besten 45 in der Order of Merit notieren Martin Wiegele und Florian Prägant, und sind somit für die Final Stage qulifiziert sind. Wiegele, der sich in der dritten Runde aus aussichtsreicher Position verabschiedet hat, scort am Samstag trotz fünf Bogeys 73 (+2) und wird beim Abschlussturnier 19. Der dritte Österreicher unter den besten in der zweiten Liga ist Florian Prägant. Mit Doppelbogey und drei Bogeys kommt er auf 74 (+3) für die Finalrunde und abschließend Rang 44.

zum Scoreboard

Apulia San Domenico Grand Final
San Domenico Golf
Puglia, Italy
28 Oct 2009 – 31 Oct 2009
Preisgeld: 500.000,- €
Titelverteidiger: Tano Goya (ARG)

Die Top-20 der Challenge Tour 2009 und
damit Aufsteiger in die European Tour:

1 Edoardo MOLINARI (ITA) 242.980,- €
2 José-Filipe LIMA (POR) 134.622,- €
3 Nicolas COLSAERTS (BEL) 128.590,- €
4 Rhys DAVIES (WAL) 113.187,- €
5 Peter WHITEFORD (SCO) 110.593,- €
6 Andrew BUTTERFIELD (ENG) 110.488,- €
7 Gary BOYD (ENG) 104.952,- €
8 Julien QUESNE (FRA) 94.636,- €
9 Richard MCEVOY (ENG) 92.919,- €
10 Robert COLES (ENG) 89.304,- €
11 Peter BAKER (ENG) 74.243,- €
12 Carlos RODILES (ESP) 73.898,- €
13 Chris GANE (ENG) 72.230,- €
14 John PARRY (ENG) 71.318,- €
15 Andrew TAMPION (AUS) 65.416,- €
16 Julien GUERRIER (FRA) 64.741,- €
17 Andrew MCARTHUR (SCO) 62.856,- €
18 James MORRISON (ENG) 61.370,- €
19 Sion E BEBB (WAL) 61.231,- €
20 François CALMELS (FRA) 58.920,- €

die Österreicher:
28 Roland STEINER (AUT) 47.241,- €
39 Martin WIEGELE (AUT) 35.213,- €
42 Florian PRAEGANT (AUT) 32.738,- €
72 Thomas FEYRSINGER (AUT) 18.176,- €
153 Bernd WIESBERGER (AUT) 3.270,- € (6 CT-Starts)


 

Ausgeträumt

Mit 76 Schlägen (+5) in der dritten Runde des Apulia Grand Final verbaut sich Martin Wiegele seine direkten Aufstiegschancen in die European Tour. Auch Steiner und Prägant nur Mittelmaß im Elitefeld.alt

Mit sechs Bogeys am Freitag muss sich Martin Wiegele endgültig von der Aufstiegsphantasie verabschieden. Als derzeit 18. im Elitefeld der besten 45 Challenge Tour Spieler fehlen dem Steirer sieben Schläge auf das notwendige Top-3-Ergebnis. Neuerlich bestimmt der Sturm das Spielgeschehen im Süden Italiens, doch Wiegele kommt damit nicht so gut zurecht wie in der Runde zuvor.

Auch für Roland Steiner, österreichs bestplatzierter Spieler in der Order of Merit, wird es voraussichtlich Nichts mit dem direkten Aufstieg in die European Tour. Mit 73 (+2) stabilisiert sich Steiner zwar als guter 25. Die für ihn notwendige Top-10 Platzierung ist fünf Schläge entfernt. Nach drei Birdies auf den Backnine gilt es auf Loch 18 ein Doppelbogey hinzunehmen.

Bei Florian Prägant überwiegen mit 8 Bogeys und einem Doppelbogey die dunklen Einträge auf der Scorekarte. Ein Birdie auf Loch 8 dient zur Kosmetik und führt zu 80 (+9) und dem letzten Rang (T44) vor der Finalrunde.

zum Scoreboard

Apulia San Domenico Grand Final
San Domenico Golf
Puglia, Italy
28 Oct 2009 – 31 Oct 2009
Preisgeld: 500.000,- €
Titelverteidiger: Tano Goya (ARG)
 


Die Chance lebt

Martin Wiegele arbeitet sich in der zweiten Runde des Apulia Grand Final bis in die Top-10 nach vor. Steiner und Prägant ohne Bewegung am Scoreboard.alt

Zwei Schläge fehlen Martin Wiegele vor den letzten beiden Turnierrunden in der heurigen Challenge Tour Saison auf den möglichen Aufstieg in die European Tour. Vom derzeitigen Rang 7 bei par ist der Sprung in die Top-3 (-2) möglich. Als 2. wäre er sicher wieder auf der großen Tour.

Im andauernden Sturm am Donnerstag kann der 31-jährige Steirer wieder vier Birdies scoren, mit drei Bogeys bleibt er für die zweite Runde eins unter Par (71). Steckenpferd bleibt, wie in den Runden zuvor, die Puttleistung: "Am Grün war es teilweise gut und teilweise nicht. Ich habe zwar den einen oder anderen wichtigen rein gemacht, dafür aber auch kurze vorbei geschoben", schildert Wiegele.

Auch die beiden anderen Österreicher im exklusiven Abschlussturnier – nur die besten 45 der Order of Merit der Challenge Tour sind am Start – können in der zweiten Runde ihr Score verbessern. Für einen Sprung nach vorne reicht es aber nicht.
Roland Steiner benötigt als 27. in der Gesamtwertung einen Top-10 Platz zum Aufstieg. Nach 72 (+1) notiert er auf Rang 25, vier Schläge außerhalb des großen Zieles. Vier Bogeys auf den Frontnine kontert er mit drei Birdies in der zweiten Hälfte.
Florian Prägant bleibt mit 74 Schlägen (+3) an 37. Position hängen. Von Loch 12 bis Loch 16 passieren drei Bogeys und ein Doppelbogey. Späte Birdies mildern den Einbruch.

zum Scoreboard

Apulia San Domenico Grand Final
San Domenico Golf
Puglia, Italy
28 Oct 2009 – 31 Oct 2009
Preisgeld: 500.000,- €
Titelverteidiger: Tano Goya (ARG)


Nur Wiegele im Mittelfeld

Martin Wiegele gelingt beim Challenge Tour Finale als einzigem Österreicher ein solide Eröffnungsrunde (72, +1, T14). Steiner und Prägant leiden im Wind.alt

Mit Martin Wiegele, Roland Steiner und Florian Prägant haben drei heimische Challenge Tour Helden den Sprung ins große Saisonfinale, das Apulia San Domenico Grand Final geschafft. Martin Wiegele gelingt, nach dem besten österreichischen Ergebnis im Rom (Rang 31), auch in Apulien die beste rot-weis-rote Eröffnungsrunde.
Bei starkem Wind kommt Wiegele trotz fünf Bogeys noch auf ein Score von 72 Schlägen (eins über Par) und notiert auf Rang 14. Um den Sprung in die European Tour doch noch zu schaffen, benötigt Wiegele knapp 20.000,- Preisgeldeuros, also zumindest Rang 3. Selbste dann könnte sich die Konkurrenz vor den Steierer schieben. "Ich habe großteils ganz gut gespielt, aber leider die schlechten Schläge auf den Gegenwindlöchern gemacht", schildert Wiegele die extremen Bedingungen bei bis zu 40 km/h Windgeschwindigkeit.

Das Turnier beginnt schon am Mittwoch, damit der Champion und die neuen European Tour Spieler – die Top-20 der Order of Merit steigen auf – das verbleibende Wochenende zum Feiern nutzen können. Als aussichtsreichster Österreicher geht Roland Steiner, von Position 25 der Rangliste ins Saisonfinale. Steiner wäre mit einer Top-10 Platzierung im Rennen um die European Tour Karte dabei. Doch mit der 75 (+4) für Position 27 macht es sich Steiner schon in der ersten Runde schwerer als nötig. Fünf Bogeys steht nur ein Birdie gegenüber.

Auch der dritte Österreicher im elitären Feld der besten 45 Challenge Tour Pros, Florian Prägant kann mit 77 (+6) nicht zufrieden sein. Prägant geht von Rang 39 in die zweite Runde, schon neun Schläge hinter dem derzeitigen Führenden. Simon E. Bebb (WAL) spielt mit 68 (-3) am Mittwoch die tiefste Runde. Das Turnier wird ohne Cut gespielt.

zum Scoreboard

Apulia San Domenico Grand Final
San Domenico Golf
Puglia, Italy
28 Oct 2009 – 31 Oct 2009
Preisgeld: 500.000,- €
Titelverteidiger: Tano Goya (ARG)

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar