Samstag 17. September 2011, 20:00 Uhr

Totalausfall in Moskau [0]

Als Führender ins Finale gestartet muss sich Florian Prägant (+2, T28.) nach der 81er Runde (+9) im Mittelfeld einreihen. Thomas Feyrsinger gibt in der Früh schmerzbedingt w.o. und Roland Steiner landet bei +4 auf dem geteilten 40. Rang.

 

Florian Prägant macht es mit dem Absturz in Moskau noch einmal spannend im Rennen um die European Tour Karte

Nach der dritten Runde der M2M Russian Challenge scheint die Welt in rot-weiss-rot noch in Ordnung. Florian Prägant in Führung, Thomas Feyrsinger in den Top 20 und auch Roland Steiner kämpft sich zurück. Doch heute nahezu Totalausfall bei den heimischen Playing Pros in Moskau. Thomas Feyrsinger, der sich am dritten Spieltag noch ins Clubhaus gekämpft hat, muss mit unerträglichen Rückenschmerzen auf eine Finalteilnahme verzichten. „Noch heute werde ich nach Hause geflogen um in Österreich genauestens untersucht zu werden. Gerade zu gehen ist derzeit ein Wunschtraum von mir“ so der Tiroler.

Florian Prägant startet wie an allen Spieltagen mit einem Par in die Runde, ehe auf Loch 2 der Antilauf einsetzt. Zweimal kann der Kärntner davor auf dem 369 Meter langen Par 4 ein Birdie notieren, doch heute ist es das Bogey. Zwei weitere und ein Triplebogey auf Loch 5 (Par 4, 391 Meter) folgen vor dem Turn. Birdiefrei geht es auch durch die Back Nine mit erneut drei Schlagverlusten. Mit der 81er Runde (+9) wird Prägant von der Spitze des Leaderboardes nach hinten durchgereiht und landet bei +2 auf dem geteilten 28. Rang. Statt möglichen 40.000 Euro für die Order of Merit, nimmt der Österreicher nur 2.000 Euro mit nach Hause. Bei fünf verbleibenden Challenge Tour Events muss Prägant nun in die Vollen greifen um noch eine Spielberechtigung für die European Tour zu ergattern.

Zwei Schläge mehr am Ende bei Roland Steiner, der damit den geteilten 40. Rang belegt. Die Front Nine absolviert der Steirer ausgeglichen, ehe er mit einem Durchhänger nach dem Turn zu kämpfen hat. Drei Bogeys in Folge werfen Steiner zurück, der sich mit zwei Birdies auf der Zielgeraden noch zur 73er Runde (+1) kämpft.

Englische Paradevorstellung in Moskau: Sam Little (ENG) gewinnt bei -11 mit einem Schlag Vorsprung auf Landsmann Andrew Johnston und vier Zähler auf die Engländer Sam Walker, Andrew Marshall und den Schweden Pelle Edberg.

 

Live-Scoring

M2M Russian Challenge
15. bis 18. September
Tseleevo Golf & Polo Club, Moskau
Preisgeld: 250.000 €

Seiten: 1 2 3 4 5

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar