Donnerstag 28. Juni 2012, 21:06 Uhr

Mühl Neunte in Carnoustie [0]

Bei den Ladies British Amateur Championships in Carnoustie findet sich Nina Mühl mit zwei Siegen im Achtelfinale wieder, muss sich dann jedoch Amanda Strang (SWE) geschlagen geben. Marina Stütz (Foto) gewinnt die erste Partie und scheitert in Runde zwei.

Marina Stütz beste Österreicherin in der Qualifikation, scheitert in der zweiten Matchplay Runde.

Wie es geht hat es Matthias Schwab seinen heimischen Kolleginnen in der vergangenen Woche vorgemacht. In dieser Woche ist es an den Damen bei den Ladies British Amateur Championships in Carnoustie nachzuziehen. Nina Mühl kommt ihrem Kollegen dabei am nächsten. Dabei spielt sich die junge Wienerin denkbar knapp in die Matchplay Runden und muss zitternd die Nachmittagspartien abwarten bis der Finaleinzug beschlossene Sache ist. Schließlich startet die junge College Golferin mit 86 Schlägen denkbar angeschlagen in den zweiten Tag, kann mit der zweitbesten Tagesrunde von 71 Schlägen jedoch an Boden gewinnen. Bei +13 rutscht sie, auf Grund der besseren zweiten Runde, noch unter die 64 Matchplay Qualifikaten.

Alles andere als zittrig dann die Vorstellung in der ersten Runde nach den ersten Anlaufschwierigkeiten im Match gegen Holly Clyburn (ENG). Zwei down nach den ersten beiden Löchern passiert die Achauerin den Turn bereits mit Vorsprung und beendet die Partie vorzeitig mit 4 auf 3. Am Nachmittag kann sie an ihre Form Anschließen und dominiert das Match gegen die Kanadierin Christine Wong. Mit 2 auf 1 zieht Mühl unter die besten 16 ein. Im Achtelfinale bekommt es die Österreicherin mit der ebenfalls in den USA studierenden Amanda Strang (SWE) zu tun. Auf den Front Nine noch mit einer ausgeglichener Partie, findet sich Mühl mit inkonstantem Driving immer wieder in den tiefen Potbunkern wieder und liegt nach 14 Löchern drei Down. Auf der 17. Spielbahn verliert die Achauerin das Loch und Match, kann sich jedoch mit Platz neun über den größten Erfolg auf der internationalen Bühne freuen.

Mit dem neunten Platz bei den British Girls im Vorjahr reist Marina Stütz motiviert zu ihrem ersten Einsatz gegen die Weltspitze.  Regen, Wind und ein schwieriger Championship Kurs von Carnoustie bringen die junge Kaderspielerin nicht aus dem Konzept und sie rutscht als 30. solide in die Matchplay Runden. Am Vormittag zeigt sich auch Stütz in Hochform und gewinnt ihr Match gegen die Danin Sara Monberg solide mit 3 auf 2. Eine lange Wartezeit erwartet die Linzerin dann zu Mittag, denn ihre Kontrahentin Amy Boulden (WAL) entscheidet ihre Auftaktpartie erst am 25. Loch für sich. Dennoch ist die junge Waliserin alles andere als müde und geht mit einem brandheißen Putter schnell in Führung. Mit 4 auf 3 muss sich Stütz am Ende der als Nummer 3 gesetzten Boulden geschlagen geben, zeigt sich mit dem 17. Platz jedoch alles andere als unzufrieden. Es ist mehr ein Ansporn für die Zukunft und den nächsten Antritt bei diesem Traditionsturnier.

 

Zum Livescoring

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar