Freitag 18. März 2011, 15:18 Uhr

Mit BMW auf Wolke 7 [0]

Auch wenn es für das Team Österreich beim BMW Golf Cup Weltfinale in Phuket nicht nach Wunsch läuft – am Ende fällt man aus der Nationen­wertung: Die Woche unter dem blauweißen Logo ist eine klassische Once-in-a-Lifetime-Experience.

Elfriede Grabner, Günter Wedl und Günther Priestner samt Caddies

Am besten, man befragt einen, der dabei war, und dessen Mund vor Staunen auch heute noch immer offen ist: Denn was Marco Kaussler (Verantwortlich für BMW Golfsport) und sein Team Jahr für Jahr an Glanztaten hinlegen, um die mehr als 200 Teilnehmer am BMW Golf Cup International Weltfinale zu verblüffen, fällt schlicht in die Kategorie „unfassbar“. Videoblogs dazu gibt es auf www.golfrevue.at

Abgesehen vom ganz „normalen“ Turnier, mit Caddies, Scoreboard, Scoring-Area und dem Courtesy-Car-Service mit feinsten BMW Limousinen – man fühlt sich eine Woche lang wie ein echter Golfprofi! – macht das Rahmnenprogramm diesen Event, als der berühmte Tupfen auf dem I, zum absoluten Highlight in der Karriere eines jeden Amateurgolfers: Im heurigen Finalort Phuket – logiert haben die Finalisten und deren Begleitung (!) im 5-Sterne-Haus JW Marriott, gespielt wurde am famosen Blue Canyon Country Club – hat BMW Kaninchen (und auch Elefanten) aus dem Hut gezaubert, die selbst den verwöhntesten Golfer ins Schwärmen geraten ließen. Nur zum Gustieren ein kleiner Auszug: Ausflüge zu den James Bond Inseln und Phi Phi Island, Kochkurse, BMW Fahrtraining und tägliche Abendveranstaltungen, die uns die Tränen in die Augen trieben: Sunset Cruise, Beachparty, ein Thai-Abend, samt Umbau des Hotel-Pools, in dem von kleinen Booten Thai-Köstlichkeiten gereicht wurden und ein stilvoller Gala-Abend mit Stargast Colin Montgomerie zum Abschluss – Top-Performance by BMW.

Apropos Performance: An der mangelte es dem Team Österreich, ausgenommen Elfriede Grabner, die sich als beste Europäerin bei den Damen auf Rang 7 klassiert. Bei den Herren kämpfen sowohl Günther Priestner als auch Günter Wedl mehr mit ihrer Gesundheit als mit dem Platz. Wedl musste in Runde 3 schlussendlich w.o. geben, womit Österreich aus der Teamwertung fiel. Der Sieg ging übrigens wie im Vorjahr an das BMW Team aus Malaysia.

 

BMW Golf Cup International, Weltfinale 2010

21. bis 26. Februar 2011, Phuket, Thailand

1. Malaysia 304 Punkte (103/107/94)
2. Hongkong 299 Punkte (98/101/100)
3. Taiwan 293 Punkte (98/98/97)

nicht gewertet: Österreich

Einzelwertung

7. Elfriede Grabner 88 Punkte (33/24/31)

28. Günther Priestner 69 Punkte (22/17/30)

Günter Wedl (24/24/w.o.)

Infos, Fotos & Videos: www.bmw-worldfinal.com

BMW Golf Cup International 2011

Auch heuer haben Sie wieder die Chance, sich für das Weltfinale 2011 zu qualifizieren: Insgesamt 18 Turniere österreichweit gipfeln im Landesfinale, bei dem die drei Weltfinalisten ermittelt werden und das heuer am 17. September in Stegersbach über die Bühne geht. Den ­Turnierkalender finden Sie auf www.bmw.at

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar