Montag 7. Mai 2012, 15:13 Uhr

Lytham: Aus für Trappel [0]

Bei seiner Generalprobe zum Open-Auftritt scheitert Europameister Manuel Trappel am Cut. Ein Pot-Bunker und eine 9 auf einem Par 4 wird ihm zum Verhängnis.

 

Am Cut gescheitert, doch für die Open dazugelernt: Manuel Trappel bei der Lytham Trophy

Am Cut gescheitert, doch für die Open dazugelernt: Manuel Trappel bei der Lytham Trophy

Die besten 144 Amateure Europas starten jedes Jahr bei der traditionellen Lytham Trophy nördlich von Liverpool. Am ehrenwerten Linkscourse von Lytham & St. Annes werden heuer auch die British Open ausgetragen, und als Europameister ist Manuel Trappel für beide Turniere qualifiziert.

Nach solider Auftaktrunde hätte Trappel ein Score von 3 über Par gereicht, um den Finaleinzug zu schaffen. Doch der Sprung über die Cutmarke mislingt. Verantwortlich dafür sind kostbare Fehler auf einer einzigen Bahn. Auf Loch 6 (Par 4) landet schon der Abschlag  im Fairwaybunker, aus dem der Vorarlberger nur mühsam wieder das Fairway erreicht. Denn gerät auch noch der Grünschuss in einen der extrem tiefen Pott-Bunker um die Grüns. Aus dem typischen Hindernis kann er sich erst nach mit dem zweiten Versuch, quer zur Spielrichtung, befreien.

Von einer mislungen Generalprobe will er dennoch nicht sprechen: „Während der 36 Löcher hatte ich einige heftige Lagen in den Bunkern. Ich habe wieder einiges dazu gelernt.“ Nach dem kostbaren Ausrutscher kontert Trappel mit zwei Birdies und bringt mit starken Backnine noch 77 (+5) ins Clubhaus. Vor Ort am Open-Course war auch ÖGV-Sportdirektor Niki Zitny, der Trappel dabei bei der Vorbereitung auf das Open-Abenteuer (19. bis 22. Juli) unterstützt.

 

Die tiefen Pott-Bunker von Royal Lytham und St. Anne’s, Open Course 2012, werden Manuel Trappel zum Verhängnis.

Die tiefen Pott-Bunker von Royal Lytham und St. Anne’s, Open Course 2012, werden Manuel Trappel bei der Lytham Trophy zum Verhängnis.

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar