Samstag 6. August 2011, 00:35 Uhr

Trappel ist Europameister [0]

Manuel Trappel gewinnt bei -10 im Stechen gegen Steven Brown (ENG) die Europameisterschaften der Herren als erster Österreicher und sichert sich einen Startplatz bei den British Open 2012.

Geschichte schreibt Manuel Trappel bei den Europameisterschaften der Amateure in Schweden. Der Vorarlberger trägt sich als erster Österreicher in die Siegerlisten des seit 1986 ausgetragenen hochkarätigen Events ein und sorgt für die Golfsensation Österreichs. Denn das beste rot-weiss-rote Ergebnis gelang Florian Prägant 2005 mit dem vierten Platz. Und auch die Zukunft scheint vielversprechend: schließlich glänzt unter anderem US Open Sieger Rory McIlroys (NIR) Name auf der Trophäe. Die erste Medaille für Österreich bei der EM der Herren ist somit gleich eine Goldene.

Dabei hatte Trappel einen steinigen Weg am Finaltag zu passieren: als Führender ins Finale gestartet und mit fehlerfreien Front Nine -1 für den Tag beweist der Kaderspieler seine Nervenstärke, muss dennoch zusehen wie Steven Brown (ENG) mit fünf Birdies auf den ersten sechs Löchern an ihm vorbeizieht. Das einzige Bogey des Tages nach dem Turn kontert Trappel prompt mit zwei Birdies und profitiert am Ende vom Bogey des Engländers am letzten Loch. Gleichstand somit zwischen Österreich und England nach der regulären Spielzeit bei -10. Im über drei Loch ausgetragenen Stechen geht Trappel gleich am ersten Loch mit Birdie einen Schlag in Führung und kann diese bis über die Ziellinie halten. Neben dem größten Erfolg seiner Karriere kann sich der 21jährige über einen Startplatz bei der British Open 2012 freuen und ist nach Markus Brier und Martin Wiegele der dritte Österreicher, dem diese Ehre zu teil wird.

Aber auch für den heimischen Golfsport ist mit dem ersten Europameistertitel ein Zeichen gesetzt. Denn die harte Arbeit der Spieler mit Nationaltrainer Fred Jendelid und den beiden Assistenztrainern Ulf Wendling und Daniel Lamprecht macht sich bezahlt und zeigt, dass die heimische Nachwuchsarbeit auf dem richtigen Weg ist.

Seiten: 1 2

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar