Freitag 12. Juli 2013, 21:47 Uhr

Silber für die Damen [0]

TEAM-EM: Im Finale gegen die Spanierinnen unterliegt das ÖGV-Team nur haarscharf. Mit Silber in England gelingt ein historisches Ergebnis.

 

Damen EM Team 2013

Team-Austria ist Vize-Europameister 2013: (v.l.) Nina Mühl, Fanny Wolte, Nadine Dreher, Sarah Schober, Marlies Krenn und Anja Purgauer

Am Finaltag im englischen Fulton GC fehlt den ÖGV-Damen das nötige Glück, um den Titel nach Österreich zu bringen. Am 8. Rang gerade noch in die Matchplay-Phase aufgestiegen, siegten die Nationalmannschaft erst gegen die favorisierten Däninnen und setzten sich am Freitag auch gegen Finnland durch. Im Finale gegen Spanien müssen sie sich mit 5 zu 2 geschlagen geben.

Während die Vierer im Halbfinale noch zwei Punkte holen, geben die Österreicherinnen am Vormittag im Finale zwei Punkte ab. In den Singles am Nachmittag deutet sich jedoch einen Trendwende an: Fanny Wolte dreht ihr Match um, und auch Nadine Dreher hat den Sieg schon vor Augen, muss sich aber schließlich am ersten Extraloch geschlagen geben. Als auch Nina Mühl ihr Match nicht gewinnen kann, stehen die Spanierinnen als neue Europameister fest.

Captain und National-Trainer Ulf Wendling streut seinen Ladys dennoch Rosen: „Es war unfassbar knapp. Da war heute viel Glück bei den Spanierinnen dabei, aber so ist es halt. Ich bin wahnsinnig stolz auf die Mannschaft, was wir hier abgeliefert haben war ganz stark. Ich glaub die Mädels werden erst morgen das Ganze so richtig realisieren was sie da geschafft haben.“

Starke Platzierung auch bei den Herren

Im dänischen Silkeborg GC verlieren die ÖGV-Herren zwar ihr letztes Match gegen die Gastgeber, mit Rang 6 gelingt jedoch eine historische Bestleistung. Das letzte Mal hatte 1993 eine Nationalmannschaft die finale Matchplayphase erreicht.
Die Herren verlieren die beiden Vierer am Vormittag, und als dann auch noch ein Einzel an die Dänen geht, ist das Endergebnis von 3,5 zu 1,5 fixiert.

Ohne abschließendes Erfolgserlebnis beschließen auch die ÖGV-Nationalmannschaften ihre EM-Auftritte. Die Boys werden 10. im Murcar Links GC. Die Damen belgen Rang 16 in Linköpping.

 

 

Seiten: 1 2 3

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar