Sonntag 15. April 2012, 21:40 Uhr

Titelverteidigung geglückt [0]

Bei den Vierermeisterschaften im GC Schloss Ebreichsdorf rollen die erfolgreichen Titelverteidiger Prägant und Maurer das Feld mit 67 (-5) im Klassischen Vierer von hinten auf. Wie im Vorjahr verpassen Goger/Oswald nur haarscharf den Sieg.

 

Erfolgreiche Titelverteidigung bei den Vierermeisterschaften: Jürgen Maurer und Florian Prägant mit ÖGV-Vorstand Dipl. Ing. Gerhard Frühling und Turnierdirektor Mark Rothermund

Erfolgreiche Titelverteidigung: Jürgen Maurer und Florian Prägant mit Neo-ÖGV-Vorstand Dipl. Ing. Gerhard Frühling (l.) und Turnierdirektor Mark Rothermund (r.)

Die Vierermeisterschaften im GC Schloss Ebreichsdorf sind traditionell die erste Österreichische Meisterschaft im Turnierkalender. Spieler aus allen Ligen (Pros, Top-Amateure, Mid-Ams, etc.) und zahlreiche ausländische Gäste geben sich am Parkland-Course in Ebreichsdorf die Ehre.

Titelverteidigung mit Stil
Nach ihrer überraschen schwachen Performance zum Auftakt im Bestball gehen Prägant / Maurer von Rang 20 und mit 6 Schlägen Rückstand auf die Führenden in die Finalrunde. Doch die Playing Pros von der Alps Tour und der Challenge Tour packen ihr bestes Golf aus und versenken am Sonntag beeindruckende 6 Birdies – dem steht nur ein Schlagverlust gegenüber. Mit zwei Birdies auf den Forntnine und einem Birdie-Hattrick auf den Löchern 10, 11 und 12 arbeiten sich die erfolgreichen Titelverteidiger stetig nach oben und beenden das Turnier bei 7 unter Par. 1.700 Euro sind der Lohn für die aktiven Playing-Pros. Die Konkurrenz gibt sich im Finale zu zahm: Insgesamt drei Zweitplatzierte bei 6 unter Par können auf den letzten Löchern keinen Druck mehr ausüben.

Die besten Chancen, sich ins Stechen zu spielen, haben Patrick Oswald und Robin Goger. Nach zwei Doppelbogeys zum Auftakt scoren die beiden Stegersbacher zwei Eagles auf den Back-Nine und haben das Playoff am 17 und am 18. Grün am Schlägerblatt. Doch der notwendige Birdieputt – auf Loch 17 aus weniger als zwei Meter, auf der 18 aus 5 Meter – verfehlt das Ziele beide Male nur haarscharf.
Überraschungsmänner des Turnieres sind Philipp Hermann und Sebastian Wittmann, Sohn des ÖGV-Präsidenten. Mit einer Parrunde am Sonntag halten sie ihr tolles Bestball-Ergebnis von 6 unter Par. Hermann/Wittmann und Oswald/Goger teilen sich den Amateurtitel.
Schließlich erreichen Clubpro Claude Grenier und der Tiroler Clemens Prader mit 71 (-1) ebenfalls 6 unter Par und bleiben einen Schlag hinter den Siegern zurück.

Das ausführliche Siegerinterview:

Aufsteiger des Tages sind Bernard Neumayer und Marcel Walzl. Von Tee 10 gestartet scoren die beiden in ihrer ersten Rundenhälfte sechs Birdies und werden schließlich noch Fünfte. Einen schlimmen Absturz erleben die Leader nach dem ersten Durchgang, Lukas Kornsteiner und Clemens Gaster. Mit einem Doppelbogey und ein Triplebogey auf den ersten beiden Löchern werden sie allzu schnell nach hinten durchgereicht und müssen sich mit Rang 9 zufrieden geben. Den Mid-Am Titel, mit soliden 73/73 (+2), holen die Deutschen Christiane Gaul und Thomas Manninger.

 

zum Scoreboard

Öst. 4er-Meisterschaften
14. und 15. April 2012
GC Schloss Ebreichsdorf
Titelverteidiger: Prägant/Maurer

 

Seiten: 1 2

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar