Samstag 16. Juli 2011, 10:54 Uhr

Nullrunde in Spanien [0]

Jürgen Maurer (+1, T42.), Uli Weinhandl (+10, T115.), Florian Pogatschnigg (+12, T126.) und Georg Schultes (+13, T131.) scheitern auf der Alps Tour in Spanien am Cut.

Vier Österreicher gehen bei der Peugeot Alps de Espana an den Start. Doch bei dem mit 48.000 Euro dotierten Event wollen die Scores nicht so recht passen. Am nächsten kommt Jürgen Maurer der Cutmarke (Level Par). Wie am ersten Spieltag kontert der Grazer den zwei Auftaktbogeys mit drei Birdies um den Turn. Nach der ersten Runde mit 70 Schlägen (-1) noch voll dabei muss Weinhandl am zweiten Tag jedoch ein weiteres Bogey und Doppelbogey hinnehmen und scheitert am Ende haarscharf bei +1 am Finaleinzug.

Deutlicher des Ergebnis bei Uli Weinhandl: 40 Schläge (+5) auf den Back Nine in der ersten Runde und sechs Bogeys und ein Doppelbogey am zweiten Tag bedeuten das klare Aus bei +10 als geteilter 115. Zwei Birdies für die Qualifikationsrunden stehen bei Florian Pogatschnigg 14 Bogeys gegenüber und lassen den Kärntner nicht über den geteilten 126. Rang hinauskommen. Zum rot-weiss-roten Schlusslicht wird Georg Schultes (+13, T131.)

Spanischer Doppelsieg beim Heimevent der Alps Tour: Carlos Garcia Simarro (ESP) gewinnt bei -10, vor seinem Landsmann Eduardo de la Riva, der sich bei -6 den zweiten Platz mit dem Engländer Jason Barnes teilt.

 

Zu den Scores

Peugeot Alps de Espana
Club de Campo de Villa de Madrid, Madrid, Spanien
Preisgeld: 48.000 Euro

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar