Donnerstag 4. April 2013, 09:51 Uhr

Vorschau: Gösser Open [0]

Presenter Martin Wiegele hat fünf Jahre nach seinem Heim-Triumph heuer den zweiten Sieg im Visier. Die Gösser Open finden von 17. bis 19. Mai im GC Erzherzog Johann in Maria Lankowitz statt. Zum Auftakt gibt’s am 14. Mai ein Shoot Out in Andritz.

 

(v.l.) Martin Wiegele, Gösser-Mann Gerald Paunger und Tobias Nemecz (Am.) mit dem Pokal der Gösser Open.

(v.l.) Martin Wiegele, Gösser-Mann Gerald Paunger und Tobias Nemecz (Am.) mit dem Pokal der Gösser Open.

Die Nachwirkungen der ersten seiner zwei Hüftoperationen waren eben erst abgeklungen, als Martin Wiegele im Vorjahr erneut „Schmerzen“ verspürte. Verantwortlich dafür war die Tatsache, dass der Lokalmatador und Presenter in Personalunion verletzungsbedingt beim 20-Jahr-Jubiläum seines Turniers passen musste. Heuer ist der European-Tour-Star zum Glück wieder im Vollbesitz seiner Kräfte und zugleich einer der Favoriten der vom 17. bis 19. Mai 2013 im Golfclub Erzherzog Johann in Maria Lankowitz stattfindenden Gösser Open presented by Martin Wiegele.

Erfolgreiches Comeback
Dass die Formkurve des 34-jährigen Grazers nach oben zeigt, beweisen zuletzt zwei geschaffte Cuts auf der European Tour bei den Turnieren in Indien und Marokko. „Ich merke, dass es Schritt für Schritt vorwärts geht. Es ist zwar nicht einfach, aber nach so einer langen Verletzungspause muss man geduldig sein. Ich habe gewusst, dass es nach meinem Comeback etwas dauern wird, bis ich auf der European Tour wieder ganz vorne mitspielen kann“, meint Wiegele.

Championship-Golf auf höchstem Niveau – das traditionelle Alps Tour Turnier findet heuer zum 21. Mal statt.

Championship-Golf mit Tradition: das Alps Tour Turnier findet heuer bereits zum 21. Mal statt.

Bei dem mit 40.000 Euro dotierten Alps-Tour-Turnier in seinem Heimatclub in der Weststeiermark will das weiß-grüne Golf-Aushängeschild definitiv ein gewichtiges Wort um den Sieg mitreden. Wiegele war es ja auch, der im Jahr 2008 für den letzten österreichischen Erfolg bei den Gösser Open gesorgt hat. Die damalige Entscheidung ist als Wiegeles „Triumph für die Ewigkeit“ in die Turniergeschichte eingegangen, setzte sich doch der Steirer in einem an Dramatik nicht mehr zu überbietenden Stechen gegen den Italiener Emanuele Lattanzi erst am siebenten Extraloch durch! „Es war ein irres Gefühl, als der entscheidende Putt gefallen ist. Der Jubel der Zuschauer war ohrenbetäubend. Ich werde alles daran setzen, um mit einem Sieg wieder für eine derartige Euphorie zu sorgen“, verspricht Wiegele.

Breites Feld
Neben dem European-Tour-Star kommen mit den Neo-Pros Lukas Nemecz und Manuel Trappel sowie den Routiniers Jürgen Maurer und Uli Weinhandl weitere Österreicher mit großen Ambitionen nach Maria Lankowitz. Auch für die Amateure zählen die Gösser Open zu einem Fixpunkt im Kalender. „Das Turnier ist die erste Standortbestimmung im Jahr, um zu sehen, wo man im Vergleich zur Konkurrenz steht. Das Niveau auf der Alps Tour wird von Jahr zu Jahr höher, deshalb hat ein gutes Resultat bei den Gösser Open eine entsprechend große Bedeutung“, so Tobias Nemecz, Österreichs Nummer zwei in der ÖGV-Rangliste.

Shoot-Out zum Auftakt
Eröffnet wird die 21. Auflage der Gösser Open presented by Martin Wiegele am Dienstag, 14. Mai 2013, mit einem Shoot Out im Golfzentrum Graz-Andritz. Im Vorjahr sorgte Bernd Wiesberger mit seinem Antreten für Schlagzeilen, heuer nimmt mit dem vierfachen Sieger Gordon Manson der erfolgreichste Spieler der Gösser Open an diesem spektakulären Auftaktbewerb teil. Der gebürtige Schotte, der sich erfolgreich auf der European Senior Tour schlägt, wird drei Tage später auch in Maria Lankowitz aufteen.

 

LankowitzNEU2.jpg

Gösser Open pres. by Martin Wiegele
17. bis 19. Mai, 2013
GC Erzherzog Johann, Maria Lankowitz
Preisgeld: 40.000 Euro
Titelverteidiger: Brendan McCaroll (IRL)

 

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar