Donnerstag 24. Mai 2012, 21:23 Uhr

AT: Nemecz auf Platz 10 [0]

Auch am letzten Spieltag der Lumar Slovenian Open kann Lukas Nemecz seine Position als bester Österreicher verteidigen und erreicht mit Rang 10 ein tolles Endergebnis.

Lukas Nemecz bester Österreicher in Slowenien.

Top-Amateur Lukas Nemecz hält den Score mit zwei Bogeys und Birdies vor dem Turn ausgeglichen und bringt fehlerfreie Back Nine samt einem Birdie ins Clubhaus. Die 70er Runde (-1) bedeutet einen Gesamtscore von zwei unter Par und den geteilten 10 Rang in Slowenien. Bernhard Reiter kommt auch am dritten Tag nicht aus den Startlöchern und kassiert einen Bogey Hattrick zu Beginn der Runde. Drei Birdies auf den Back Nine stehen ein Doppelbogey, Bogey gegenüber. Damit kommt Reiter nicht über die 74 (+3) hinaus und muss sich mit dem geteilten 24. Rang bei +3 begnügen.

Einen Schlag mehr benötigt am Ende Amateur Johannes Steiner und belegt damit den geteilten 31. Platz. Robin Goger, an den ersten beiden Spieltagen knapp über Par, verspielt eine bessere Platzierung mit einem Triplebogey auf dem 415 Meter langen Par 4, der zehnten Spielbahn. Der Amateur bringt es am Ende auf +7 und den geteilten 40. Rang. Einen schwarzen Finaltag erwischt Tobias Nemecz, der unter anderem gleich drei Doppelbogeys hinnehmen muss und nur dank eines Birdie-Birdie Finish noch die 78 (+7) ins Clubhaus rettet. Damit rutscht der Steirer auf den geteilten 46. Rang bei +8 ab. Hohe Fehlerquote auch bei Michael Moser (+9, T48.) und Patrick Oswald. Der Amateur muss gar eine 7 auf dem 164 Meter langen Par 3, der 14. Spielbahn und beendet den Event auf Rang 51.

Der Engländer Chris McDonnell gewinnt im Stechen gegen Thomas Fournier aus Frankreich. Beide erreichen das Clubhaus nach der regulären Spielzeit mit acht unter Par, doch behält der Engländer die Nerven und sichert sich seinen ersten Sieg mit einem Par auf dem ersten Extraloch.

Zum Livescoring

LUMAR Slovenian Golf Open 2012
Ptuj Golf Club, Ptuj, Slovenien
Preisgeld: 40.000 Euro

Seiten: 1 2 3

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar