Freitag 1. Oktober 2010, 08:26 Uhr

Taschengeld für Uli [0]

Uli Weinhandl ist bei den italienischen Acaya Golf Open im Rahmen der Alps Tour bestplatzierter Österreicher (+9, T32.), im Finale auch Florian Pogatschnigg (+11, 40.)

Nach einem durchwachsenen Moving Day mit 77 Schlägen geht es für Uli Weinhandl auch im Finale vorerst in die falsche Richtung. Der Bad Waltersdorfer startet mit zwei Schlagverlusten in den Bewerb, die er um den Turn durch Birdies wieder ausgleichen kann, ehe ihn eine Doppelbogey-Bogey Kombination weiter zurückwirft. mit einem starken Birdie-Triple auf den Löchern 15, 16 und 17 gelingt Weinhandl eine ausgeglichene Runde (Level Par, 71 Schläge) im Finale. Damit endet der Italienausflug mit einem geteilten 32. Platz und 526 Euro Preisgeld.

Der zweite Österreicher im Bunde, Florian Pogatschnigg, glänzt am Moving Day mit der Parrunde, doch erwischt es ihn im Finale richtig dick. Ein Doppelbogey, sechs Bogeys und nur zwei Schlaggewinne addieren sich am Ende des Arbeitstages zur 77 (+6) zusammen. Damit rutscht er auf den 40. Rang ab und nimmt 459 Euro Preisgeld mit nach Hause.

 

zum Scoreboard

Acaya Golf Open
Acaya GC, Apulien, ITA
30.9. bis 2.10. 2010
Preisgeld: 45.000 Euro

Seiten: 1 2

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar